Mobile-Menu

Ciena-Produkte skalieren Ethernet-Dienste Paketoptische Lösung für den Wechsel zu Metro-Netzwerken

Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Mit den Paketmodulen der E-Suite für die 6500 Packet-Optical Platform von Ciena soll die wachsende Nachfrage nach Konnektivität von Ethernet-Diensten vom Network Access bis hin zum Metro Core schnell und kostengünstig bewältigt werden können.

Firmen zum Thema

Die 6500 Packet-Optical Platform von Ciena wird durch E-Suite-Module um durchgängige Paketfunktionen erweitert.
Die 6500 Packet-Optical Platform von Ciena wird durch E-Suite-Module um durchgängige Paketfunktionen erweitert.
(Bild: Ciena)

Grundlage der Paketfunktionen für die 6500 Packet-Optical Platform ist das Service-Aware Operating System (SAOS) von Ciena, das laut Hersteller in über 300.000 Plattformen weltweit zum Einsatz kommt. In Verbindung mit der 6500-Familie sei jetzt ein durchgängiges Portfolio mit paketbasierenden Netzwerklösungen und paketoptischen Plattformen verfügbar, mit dem sich Netzwerke unabhängig vom Betriebskonzept an die jeweiligen Anforderungen von Ethernet-Diensten anpassen ließen.

Mit Cienas Onecontrol Unified Management System sollen sich Ethernet-Dienste durchgängig von einer Plattform aus verwalten sowie Inbetriebnahme, Überwachung und Fehlerbehebung umsetzen lassen. Zudem soll sichergestellt sein, dass Service Level Agreements (SLA) eingehalten und die Fehlerbehebung im Fall eines Netzwerkausfalls oder einer Warnmeldung verbessert werden.

Die E-Suite-Module für die 6500-Familie integrieren Paketvermittlung und Traffic Management entlang optischer Transportnetze (OTN). Dies umfasst sowohl bladebasierende Paketvermittlungsmodule für kleinere Anwendungen als auch fabricbasierende Paketvermittlungsmodule für vermaschte Konnektivität mit hoher Bandbreite.

Zusammen mit der kohärenten optischen Technologie Wavelogic 3 soll eine Skalierung bis zu 400G sowie die Umsetzung integrierter ROADM-Lösungen für die dynamische Servicebereitstellung und integrierte Linkplanung möglich sein. Damit wären Betreiber für die wachsende Nachfrage in den nächsten Jahren gerüstet.

Die Paketnetzwerkfunktionen passen in die OPn-Netzwerkarchitektur von Ciena für den Bau von offenen und programmierbaren Next-Generation-Netzwerken, die sich skalieren und sich automatisch anpassen, um neue Services und Bandbreiten schnell bereitzustellen. Das V-WAN-Network-Services-Modul für die Netzwerkvirtualisierung könne die Zuweisung von gemeinsam genutzten Netzwerkressourcen in Rechenzentren automatisieren.

Am 30. Mai um 17 Uhr wird Ciena eine Live-Web-Veranstaltung zur Vorstellung seiner neuen paketoptischen Funktionen veranstalten. Teilnehmen werden Francois Locoh-Donou, Senior Vice President Global Products Group und Mike Adams, Vice President of Product and Technical Marketing von Ciena, Stan Hubbard und Sterling Perrin, Senior Analysts bei Heavy Reading sowie Jason Koenders, Senior Vice President of Engineering and Network Planning von Integra.

(ID:39618660)