Mobile-Menu

Easy Go Network startet mit Fortinet Security Fabric Orange liefert NFV für Filialen

Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Mit dem Easy Go Network sollen Unternehmen ihren Niederlassungen in Minuten virtuelle Netzwerkfunktionen (Network Functions Virtualization, NFV) zur Verfügung stellen. Zunächst offeriert Orange Sicherheitsfunktionen, Anwendungsoptimierung und WLAN-Management sollen folgen.

Firma zum Thema

Orange versteht das Easy Go Network als Weiterentwicklung der eigenen, erweiterten „Hybrid Network“-Strategie.
Orange versteht das Easy Go Network als Weiterentwicklung der eigenen, erweiterten „Hybrid Network“-Strategie.
(Bild: Orange)

Die Zukunft des Netzwerkes liegt in einem „Network as a Service“ – sagt TK-Anbieter und Lösungsintegrator Orange Business Services (Orange) und meint damit smarte sowie flexible Infrastrukturen. Genau solche soll auch das jetzt präsentierte „Easy Go Network“ ermöglichen, das vollständig virtualisierte Netzwerkfunktionen (NFV) über SDN-Technologien (Software-Defined Networking) bereitstellt.

Zielgruppe hierfür sind Unternehmen, die Niederlassungen in wenigen Minuten mit VNF versorgen wollen. Zum Service gehört ein Plug-and-Play-Router. Digitale Services lassen sich damit hochautomatisiert und schneller als bisher einführen, wirbt der Anbieter.

Zum Launch offeriert Orange das Angebot „Orange Application Awareness als Teil einer virtuellen, adaptiven Firewall, die auf der Fortinet Security Fabric" basiert. Kunden erhielten damit umfassende virtualisierte Security-Funktionen samt einheitlicher Anwendungskontrolle, Intrusion Prevention, Filterung von Webinhalten sowie Spy- und Malwareschutz.

Orange hat das „Easy Go Network“ nach eigenem Bekunden bereits über ein Jahr lang intensiv mit Kunden getestet, ab Ende 2016 soll der Service nun in 75 Ländern angeboten werden. Ab 2017 will Orange zudem weitere virtualisierte Funktionen anbieten, darunter Anwendungsoptimierung und WLAN-Management. Schließlich stellt der Dienstleister auch ein universelles Endgerät (CPE) für größere Sites in Aussicht.

(ID:44373804)