Suchen

Module für SD-Infrastruktur und Cisco-Geräte Opengear erweitert Out-of-Band-Lösung

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Opengear erweitert seine NetOps Automation-Plattform mit einem SD-Infrastruktur-Modul für SDN- und SD-WAN-Implementierungen. Ein aktualisiertes Secure Provisioning Modul unterstütze nun Cisco-Geräte mit jeder IOS-Variante.

Dank Out of Band können Admins entfernte Systeme auch im Falle von Netzwerkstörungen warten.
Dank Out of Band können Admins entfernte Systeme auch im Falle von Netzwerkstörungen warten.
(Bild: Opengear)

Per Out-of-Band-Management können Administratoren entfernte Systeme auch dann überwachen, wenn deren primäre Netzwerkverbindung ausgefallen ist – das funktioniert etwa über serielle Schnittstellle und Notfallverbindung per Mobilfunk. Mit seiner NetOps Automation Platform verfeinert Opengear diesen Ansatz und verspricht eine herstellerneutrale Netzwerkautomatisierung, die über den traditionellen Out-of-Band-Zugang hinausgeht. Für die Lösung hat der Anbieter nun folgende Module präsentiert:

  • Das neue SD-Infrastruktur-Modul dehne den Managementzugriff bis zum Netzwerkrand aus. Damit solle die Stabilität von SDN- und SD-WAN-Implementierungen erhöht werden.
  • Eine neue Version des Secure Provisioning Module könne nun die Bereitstellung aller Cisco-Geräte mit jeder IOS-Variante automatisieren.

Die containerisierten NetOps-Module sind ab sofort als Add-ons für Lighthouse Enterprise zu haben – die zentralisierte Management-Software liefert eine einheitliche Sicht auf alle überwachten Nodes im Netzwerk.

(ID:46046082)