ONF-Certified SDN Professional Beta gestartet

ONF zertifiziert 100 SDN-Experten gratis

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

OpenFlow-Kenntnisse sind ein wesentlicher Bestandteil der Prüfungen.
OpenFlow-Kenntnisse sind ein wesentlicher Bestandteil der Prüfungen. (Bild: ONF)

Kurzentschlossene SDN-Experten können kostenlos die Prüfung zum ONF-Certified SDN Engineer (OCSE) oder ONF-Certified SDN Associate (OCSA) ablegen – im Rahmen einer von der Open Networking Foundation gestarteten Beta-Phase des OCSP-Programms.

Die Open Networking Foundation (ONF) kündigt die Beta-Phase des „ONF-Certified SDN Professional (OCSP)-Programms“ an. Ziel des Unterfangens: Netzwerkexperten sollen herstellerneutrale Qualifikationen erlangen und nachweisen.

Zunächst werden folgende zwei Zertifikate angeboten:

  • ONF-Certified SDN Associate (OCSA) – Diese Zertifizierung weist das konzeptionelle Wissen über SDN-Technologien, -Architektur und Anwendungslösungen nach. Die Zertifizierung wurde entwickelt, um den Einsteigern aus Vertrieb und Marketing das Basis-Wissen über SDN zu vermitteln.
  • ONF-Certified SDN Engineer (OCSE) – Diese Zertifizierung weist sowohl die technischen Kenntnisse als auch das Fachwissen für Entwickler und Architekten im Bereich SDN-Technologien, -Architektur und Anwendungslösungen nach. Die Zertifizierung ist für das Einstiegslevel im SDN Engineering sowie für professionelle Netzwerktechniker konzipiert.

Die ersten Prüfungen und Schulungen für die Zertifizierung finden im Moment auf dem SDN & OpenFlow World Congress (12. bis 16.10.2015) in Düsseldorf statt. Im Rahmen der Betaphase sind die Prüfungen für die ersten 100 Teilnehmer frei zugänglich und kostenlos.

Details zu den Prüfungen sowie den abgefragten Inhalten gibt es online.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43643115 / Grundlagen)