Suchen

Süßwarenproduzent setzt auf Interoute Cloud Connect Office-365-Migration per ICC

Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Das Süßwarenunternehmen Cloetta hat sich für Interoute Cloud Connect (ICC) entschieden, um den Umzug zu den cloudbasierten Office-365-Anwendungen durchzuführen. Mit ICC könne Cloetta auch seine globalen IT-Anforderungen für ein flexibles mobiles Arbeiten voranzutreiben.

Firma zum Thema

Der Süßwarenhersteller Cloetta möchte seine lokalen Niederlassungen zu Microsoft Office 365 migrieren.
Der Süßwarenhersteller Cloetta möchte seine lokalen Niederlassungen zu Microsoft Office 365 migrieren.
(Bild: Cloetta)

Der schwedische Süßwarenhersteller Cloetta hat Interoute Cloud Connect (ICC) gewählt, um seine lokalen Niederlassungen zu Microsoft Office 365 zu migrieren und eine wachsende Zahl von cloudbasierten Anwendungen zu nutzen. ICC optimiere die Datenflüsse zwischen der lokalen IT und der zentralen Private Cloud im Hauptsitz und beschleunige die Services aus verschiedenen Public Clouds. Zusammen mit ICC versorge das Backbone von Interoute die lokalen Niederlassungen mit schnellem Internet zu den Anwendungen, die sie in einer sicheren, kontrollierten Umgebung benötigen. Diese seien in das MPLS-Netzwerk, das den kritischen Datenverkehr von Cloetta transportiert, integriert.

Die ICC-Devices wurden Interoute zufolge an den 26 europäischen Standorten von Cloetta eingerichtet. Sie seien jeweils in das VPN integriert worden, böten aber auch einen sicheren lokalen Internet-Breakout für lokale Anwendungen und cloudbasierte Services. ICC könne Cloetta dabei helfen, die Nutzung seines lokalen Internets zu maximieren, um sein Unternehmensnetzwerk kosteneffizient zu ergänzen. Das IT-Team besitze die volle Kontrolle darüber, wie es den Datenverkehr in seinem Netzwerk steuert. Jedes ICC-Device verfüge über eine eingebaute Firewall, Netzwerkbeschleunigungs-Software und dynamische Pfadauswahl, um den Traffic der Anwendungen zu steuern und zu priorisieren.

(ID:43974956)