Taskbar, Startmenü & Co. verwalten

Oberflächenanpassung von Windows 10 für Admins

| Autor / Redakteur: Thomas Joos / Andreas Donner

Administratoren haben bei Windows 10 mehrere Möglichkeiten steuernd auf das Desktop-Design und die Voreinstellungen einzuwirken.
Administratoren haben bei Windows 10 mehrere Möglichkeiten steuernd auf das Desktop-Design und die Voreinstellungen einzuwirken. (Bild: Microsoft)

Mit Windows 10 ändert Microsoft an vielen Stellen die Oberfläche, und die Möglichkeiten zur Steuerung derselben durch Administratoren. Wir zeigen, wie man bspw. das Computer-Icon für den direkten Zugriff auf den Explorer einblendet und erläutern, wo Fallstricke bei der Einrichtung der Oberfläche lauern .

Die wichtigste Neuerung in Windows 10, wenn es um die Oberfläche des Betriebssystems geht, ist sicherlich das Startmenü. Dieses bietet Funktionen wie in Windows 7, erlaubt aber auch die Konfiguration von Kacheln wie in Windows 8/8.1. Administratoren haben mehrere Möglichkeiten hier steuernd einzuwirken, natürlich auch manuell.

Für Unternehmen bietet Microsoft auch die kostenlosen Administrative Templates (.admx) for Windows 10 - Deutsch. Binden Administratoren diese in die Gruppenrichtlinienvorlagen von Servern ein, lassen sich auch Gruppenrichtlinieneinstellungen für Windows 10 über Domänencontroller mit Windows Server 2012 R2 vorgeben. Die wichtigsten Einstellungen für die Oberfläche sind über "Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Startmenü und Taskleiste" zu finden.

Konfigurationen per Richtlinie, Image oder manuell vornehmen

Einige Dinge der Oberfläche lassen sich über Gruppenrichtlinien vorgeben, andere werden wiederum am besten über angepasste Images zur Verfügung gestellt. Manche Einstellungen können Anwender auch selbst schnell und einfach vornehmen, zum Beispiel das Computer-Icon einblenden, den Explorer konfigurieren, oder Einstellungen an der Oberfläche vornehmen. Die wichtigsten Einstellungen dazu haben wir für Sie in der Bildergallerie dieses Artikels zusammengefasst.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43776915 / Administration)