Mobile-Menu

Teilprojekt über GSM- und UMTS-Netzausbau beschlossen O2 Germany und Huawei errichten gemeinsam Mobilfunk-Basisstationen

Redakteur: Martin Hensel

Beim Ausbau seines Mobilfunknetzes in Deutschland kooperiert O2 Germany mit Huawei Technologies. Der Vertrag umfasst sowohl den Austausch bestehender als auch die geplante Neuerrichtung von rund 8.000 Basisstation durch Huawei für den GSM- und UMTS-Betrieb.

Anbieter zum Thema

Um die GSM-Netzabdeckung seines Mobilfunkangebots in Deutschland auf nahezu 100 Prozent zu erhöhen, kooperiert O2 Germany mit Huawei Technologies. Die Zusammenarbeit umfasst mehr als 8.000 Basisstationen für den GSM- und UMTS-Betrieb, die durch Huawei neu errichtet oder aufgerüstet werden. Damit will der Mobilfunkprovider seine UMTS-Abdeckung in Deutschland auf rund 60 Prozent der Landesfläche erweitern.

Parallel zu den Ausbaumaßnahmen seitens Huawei will O2 das HSDPA-Netz (High Speed Downlink Packet Access) ausbauen und HSUPA (High Speed Uplink Packet Access) implementieren – beides jeweils auf Basis von Huawei-Technologie.

„Neben dem Ausbau einer eigenen flächendeckenden Netzversorgung ist unser Ziel, auch in Zukunft eine der modernsten Netzinfrastrukturen für die mobile Sprach- und Datenkommunikation zu bieten“, erläutert O2-CTO Andrea Folgueiras die Strategie hinter der Kooperation.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Netzwerktechnik, IP-Kommunikation und UCC

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2012298)