Mobile-Menu

SolarWinds erweitert Network Perfomance Monitor NPM checkt Netzwerkrouten und Multicast

Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

SolarWinds erweitert den Network Perfomance Monitor (NPM) um Netzwerkrouten- und Multicast-Überwachung. Administratoren sollen komplexe Netzwerke damit schneller als bisher untersuchen können.

Firmen zum Thema

Monitoringdaten stellt SolarWinds auf Desktop-Browsern, Tablets und Smartphones dar.
Monitoringdaten stellt SolarWinds auf Desktop-Browsern, Tablets und Smartphones dar.
(Bild: SolarWinds)

Mit dem NPM liefert SolarWinds eine Software die heterogene Netzwerke auf Fehler, Verfügbarkeit sowie Leistung überwacht und so Ausfälle vermeiden soll. Jetzt angekündigte Funktionen sollen die Lösung noch mächtiger machen und insbesondere bei der "Durchleuchtung komplexer Netzwerke" helfen.

Eine Netzwerkrouten-Überwachung könne dabei ein neues Maß an Fehler- und Leistungsüberwachung bieten, verspricht der Hersteller. Im Detail werden in Echtzeit Informationen zu Netzwerkrouten, Gerätestatus und Leistungsmetriken zur Verfügung gestellt. Zu den unterstützten Routingprotokollen gehören RIP v2, OSPF v2 und BGP. Daten zu Routing-Tabellen, Änderungen an Standardrouten, BGP-Übergänge und Flapping-Routen werden auf einer Web-basierten Konsole angezeigt.

Ein Feature zur Netzwerk-Multicastüberwachung unterstützt IT-Fachleute zudem, solche Router, Switches und Endpunkte zu überwachen, die Multicast-Pakete empfangen und weiterleiten. Der NPM erkennt dabei bestehende Multicast-Gruppen sowie -Anwendungen automatisch und importiert diese.

Als weiteres Novum nennt SolarWinds ein erweitertes Interface-Filtering nach Hardwaretyp, Name, VLAN und mehr für den Import neuer Knoten und Interfaces, sowie Interface-Auditing.

SolarWinds NPM ist ab einem 2.180 Euro erhältlich; im Preis enthalten ist ein Jahr Wartung. Zum Ausprobieren bietet der Anbieter gegen Registrierung eine 30 Tage lauffähige Testversion zum Download an.

(ID:39783500)