Suchen

Aktienkurs mau, Stimmung gut, Restrukturierung geplant

Nortel-Geschäftsführer te Niet: „Wir machen Software- und Services“

Seite: 6/6

Firma zum Thema

LTE und FTTH sind vielversprechende, aber auch riskante Märkte. Etwa in Deutschland ist unklar, wer den Glasfaserausbau überhaupt bezahlen kann und soll. Die Standards für LTE sind nicht einmal fertig.

te Niet: Natürlich sind 2009 noch keine riesigen Umsätze in den Bereichen LTE und FTTH zu erwarten. Doch insbesondere entwickelt sich LTE schneller als erwartet; 2010 wird es richtig losgehen.

Außerdem: Unternehmen wären nicht existenzfähig, wenn sie nicht in Techniken investierten würden, die 2010, 2011, 2012 riesige Absatzmärkte sein werden. Das heißt: Es ist ein gutes Zeichen für unsere Investoren, Partner und Kunden, dass wir Geld in diese Zukunft stecken.

Herr te Niet, herzlichen Dank für das offene Gespräch

Das Interview führte Ulrike Ostler

(ID:2015542)