Mobile-Menu

Gesponsert

Insider Research im Gespräch New Work und die Folgen für das Arbeiten

Wer im Homeoffice arbeitet, schätzt seine Arbeit im Vergleich zum Büro als produktiver ein, so das Ergebnis einer Bitkom-Umfrage. Doch stimmt dieser Eindruck der Beschäftigten? Haben Arbeitsformen wie Remote Work und Homeoffice mehr Vor- als Nachteile? Oder leidet die Arbeit darunter? Das Interview von Insider Research mit Anna Vossschulte von Asana liefert Antworten.

New Work und die Folgen für das Arbeiten, ein Interview von Oliver Schonschek, Insider Research, mit Anna Vossschulte von Asana.
New Work und die Folgen für das Arbeiten, ein Interview von Oliver Schonschek, Insider Research, mit Anna Vossschulte von Asana.
(Bild: Vogel IT-Medien / Asana / Schonschek)

Viele Beschäftigte sagen, im Homeoffice länger zu arbeiten als im Büro. Acht von zehn (80 Prozent) der Befragten empfinden trotzdem weniger Stress, da der Arbeitsweg entfällt. Drei Viertel (76 Prozent) sehen den damit verbundenen Zeitgewinn positiv. Sechs von zehn (59 Prozent) bemerken eine generell bessere Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben.

Doch ändert sich die Arbeit wirklich nur zum Positiven? Welche Folgen hat Remote Work für das Arbeiten selbst?

Im Gespräch mit Oliver Schonschek, News-Analyst bei Insider Research, erklärt Anna Vossschulte, Strategic Enterprise Account Executive bei Asana, unter anderem

  • Eine aktuelle Studie von Asana befasst sich mit der "Anatomie der Arbeit". Was verstehen Sie darunter?
  • Wie hat sich die "Arbeit rund um die Arbeit" in den letzten Monaten verändert?
  • Wie steht es um zusätzliche Belastungen, Doppelarbeit, Verspätungen und erhöhten Aufwand durch Abstimmung und virtuelle Meetings?
  • Unterscheidet sich die Situation in D von der in anderen Ländern?
  • Hat sich das Burnout-Risiko erhöht?
  • Die Asana-Studie "Anatomie der Arbeit 2021" spricht vom Kontextwechsel und Anwendungswechsel. Können Sie die Bedeutung und die Folgen näher ausführen?
  • Was muss sich in der Mitarbeiterführung ändern?
  • Wie kann Work-Management dabei helfen, die Produktivitätshemmnisse zu beseitigen?
  • Wie sollte die neue Art zu Arbeiten wirklich aussehen?
  • Was empfehlen Sie Unternehmen für den Neustart?

Der neue Podcast steht in der

zur Verfügung, am besten gleich reinhören!

Über den Autor

Oliver Schonschek arbeitet als News-Analyst in Bad Ems.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:47124263)

Über den Autor

Dipl.-Phys. Oliver Schonschek

Dipl.-Phys. Oliver Schonschek

IT-Fachjournalist, News Analyst und Commentator bei Insider Research