Intensiv-Seminar zur richtigen, strukturierten Verkabelung nach EN 50173 Neue Verkabelungs-Strategien bringen Ausfallsicherheit

Redakteur: Sarah Gandorfer

Das Rechenzentrum ist das Herzstück der Kommunikation in Unternehmen. Dieses wiederum ist abhängig von der Netzinfrastruktur. Damit es mit der Verkabelung richtig und ausfallsicher klappt, bietet SeachNetworking ein Intensiv-Seminar.

Firma zum Thema

Die richtige Verkabelung ist erfolgsentscheidend für ein Unternehmen, das sich auf sein Rechenzentrum verlassen muss.
Die richtige Verkabelung ist erfolgsentscheidend für ein Unternehmen, das sich auf sein Rechenzentrum verlassen muss.
( Archiv: Vogel Business Media )

Mit der Unternehmens-Netzwerkstruktur ist nicht zu spaßen: Die ständige Verfügbarkeit und höchstmögliche Datenübertragungsrate bilden die Voraussetzungen für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens. Entsprechend muss das Netzwerk gepflegt und Up-to-Date gehalten werden.

Wenn ein Unternehmensrechenzentrum also eine neue Netzwerkinfrastruktur erhalten soll, ist häufig auch eine Erweiterung oder Erneuerung der Verkabelung sinnvoll. Um hierbei eine solide Basis zu schaffen gilt es jedoch, einige wichtige Normen genau zu beachten. Etabliert hat sich hierbei die EN 50173 für anwendungsneutrale Verkabelungssysteme, besser bekannt als „strukturierte Verkabelung“.

Was genau es damit auf sich hat, erklärt Verkabelungs-Spezialist und Sachverständiger Manfred Patzke im Intensiv-Seminar „Netzwerkverkabelung für moderne Infrastrukturen“ der IP-Insider Akademie .

Er gibt einen Einblick in:

  • Neue Verkabelungsstrategien im Rechenzentrum nach EN 50173-5
  • Basis-Konzeption einer anwendungsneutralen Verkabelungsinfrastruktur
  • Physikalische Ausfallsicherheit (Redundante Infrastruktur)
  • Anforderungen an Kupfer- und LWL Verkabelung für 10, 40 und 100 GB Ethernet
  • Ausblick auf die Inhalte der zukünftigen Norm EN 50600 - Facilities and Infrastructure
  • Anforderungen an die EMV (elektromagnetische Verträglichkeit) im Rechenzentrum, wie Erdung, Potentialausgleich, Schirmung oder Blitz- und Überspannungsschutz

Die Veranstaltung findet am 8. Juni in München und am 9. Juni in Frankfurt statt. Interessenten können sich auf der Web-Seite der IP-Insider Akademie anmelden.

(ID:2051402)