Suchen

Spezifikation QSFP-DD800 1.0 Neue Hardware-Spezifikation für QSFP-Module

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Die QSFP-DD800 MSA Group widmet sich mit der Spezifikation QSFP-DD800 1.0 der nächsten Generation der QSFP-Module. Optimierte Transceiver-Pads sollen die Signalintegrität für eine Übertragungsleistung von 100 GBit/s pro Lane verbessern, ohne die Rückwärtskompatibilität zu beeinträchtigen.

Die QSFP-DD800 MSA Group fördert die Entwicklung von High-Speed-Double-Density-QSFP-Modulen für Übertragungsleistungen von 800 GBit/s.
Die QSFP-DD800 MSA Group fördert die Entwicklung von High-Speed-Double-Density-QSFP-Modulen für Übertragungsleistungen von 800 GBit/s.
(Bild: QSFP-DD800 MSA Group)

Die Spezifikation QSFP-DD800 1.0 übertreffe die vorhandene Spezifikation QSFP-DD 5.0, u.a. werde ein neuer 2x1-Steckverbinder/Cage definiert – mit verkabelten oberen Ports als Option, um Signalverluste in Verbindung mit herkömmlichen PCBs auszugleichen. Die Promoter von QSFP-DD800 würden in Zukunft weiter an neuen Steckverbinder-/Cage-Varianten arbeiten, einschließlich 2x1-SMT-Versionen, die mit 100 GBit/s pro Lane funktionieren.

Die Quad Small Form Factor Pluggable Double Density 800 Multi Source Agreement Group (QSFP-DD800 MSA Group) fördert seit ihrer Gründung 2019 die Entwicklung von High-Speed-Double-Density-QSFP-Modulen für Übertragungsleistungen von 800 GBit/s. Unterstützt werde die Gruppe von den Unternehmen Broadcom, Cisco, II-VI, Intel, Juniper Networks, Marvell, Molex und Samtec.

„Nach dieser kurzen Zeit der Zusammenarbeit unserer Gruppe freuen wir uns, diese erste Spezifikation für die nächste Generation der QSFP-Modulfamilie einführen zu können“, erklärt Scott Sommers, Co-Vorsitzender der QSFP-DD800 MSA. „Da Signalintegrität und Wärmemanagement weiterhin große Herausforderungen für die Branche der optischen Kommunikationstechnik darstellen, ist unsere MSA Group sehr zuversichtlich, dass diese Lösungen die Leistungsanforderungen erfüllen.“

„Dank der erstklassigen Systemintegration und Designflexibilität bleiben die QSFP-Module weiterhin der Eckpfeiler bei der Auslegung von Netzwerken und Netzwerkausrüstungen der neuen Generation, insbesondere da die Port-Übertragungsgeschwindigkeit auf 800G ansteigt“, meint Mark Nowell, Co-Vorsitzender der QSFP-DD800 MSA. „Da sie darüber hinaus in der Lage sind, die Dichte der Switch- und Routing-Bandbreite zu steigern, ohne die Rückwärtskompatibilität mit QSFP-DD-, QSFP56- und QSFP28-Modulen zu beeinträchtigen, haben sie erhebliche kommerzielle und operative Vorteile für die Netzwerkbetreiber.“

Die QSFP-DD800 MSA Group kündigt an, dass sie als Inkubator agieren und mit der QSFP-DD MSA zusammenarbeiten werde, um dieser Gruppe Spezifikationen zu liefern, die in die QSFP-DD-Spezifikationen aufgenommen werden sollen. Daher würden Unternehmen, die sich an der Entwicklung von QSFP-DD800 beteiligen möchten, aufgefordert, Mitglied der QSFP-DD MSA zu werden.

(ID:46463899)