IP-Insider-Themenpaket 2010: Coole Anwendungsgeschichten

Netzwerktrends in der Praxis

28.12.2010 | Redakteur: Ulrike Ostler

...und dann wurde aus der IT Praxis. Bild: Stefanie Junker/Pixelio
...und dann wurde aus der IT Praxis. Bild: Stefanie Junker/Pixelio

„A fool with a tool is still a fool! – ein Depp bleibt auch mit dem intelligentesten Werkzeug ein Depp. Deshalb sind Anwendergeschichten so spannend; denn hier zeigt die Praxis, wie Informations- und Kommunikationstechnik sinnvoll eingesetzt wird. Das Themenpaket stellt sechs Beispiele aus unterschiedlichen IP-Insider-Themen des Jahres 2010 vor.

Gut, die Geschichten sind ein wenig geschönt und berichten im Wesentlichen nur von Erfolgen. Dennoch kann kein namhafter IT-Hersteller auf die Success-Stories verzichten. Insbesondere deutsche Kunden wollen Referenzen sehen.

VoIP und Unified Communications

Anfang des Jahres veröffentliche IP-Insider die Geschichte der Messe Augsburg, die es ohne eine kräftige Investition in die Kommunikations- und Collaboration-Infrastruktur vielleicht nicht mehr gäbe.

Voive over IP wird Commodity, eine Selbstverständlichkeit – diesen Eindruck vermittelt jedenfalls die diesjährige Messe „Voice + IP“, die im Herbst in Frankfurt stattfand. Doch zugleich ist der Markt noch stark fragmentiert, IP- und TK-Know-how nur bei ganz wenigen konsolidiert. Doch das gibt auch Raum für neue Anbieter.

Nick Galea ist Holländer, lebt in Zypern und ist der Chef von 3CX. Das Unternehmen hat trotz seiner exotischen geografischen Lage eine beachtliche Anzahl an Partnern, rund 500 in Deutschland, und Kunden. Der Formel-1-Stall Lotus Racing ist einer der schillerndsten.

Die Netze werden smart

Wenn heute von „intelligenten Netzen“ die Rede ist, sind nicht zwangsläufig Local Area Networks (LANs) gemeint, sondern Energienetze. In dieses Umfeld gehören Strom- und Gaszähler, die dem jeweiligen Anschlussnutzer über den tatsächlichen Energieverbrauch und die tatsächliche Nutzungszeit Auskunft geben können, die Zählerstände quasi automatisch an den Lieferanten übermitteln und diesem somit eine sinnvolle Steuerung des Netzes ermöglichen.

Doch soweit ist es noch lange nicht – in Deutschland. In Emden macht die Telekom jetzt einen Anfang:

Lästiges, wundervolles Management

Eigentlich sollte jedes Unternehmen ein Bandbreiten-Management haben. Denn damit erhöht sich nicht nur die Zuverlässigkeit im Unternehmensnetz und wichtige Informationen kommen durch, sondern es spart auch Ressourcen. Blue Coat ist eines der Unternehmen, die WAN-Optimierung und Application Acceleration anbieten. Das Pinneberger Unternehmen Huelsenberg Holding ein Vorzeigekunde.

Das Netzwerk-Management war lange Zeit eines der IT-Stiefkinder und die Administratoren, die Management-Tools einsetzen wollten, stets unter Rechtfertigungszwang. Doch derzeit bekommen Management-Werkzeuge jede Menge Anerkennung, ohne solche Tools wäre Virtualisierung oder gar Cloud-Computing völlig undenkbar. Jetzt sollen die Werkzeuge alles können.

Doch manch einem Unternehmen sind Alleskönner schlichtweg überdimensioniert. So kickte die Deutsche BKK HP Openview raus und griff statdessen zu einem Nagios-basierten System.

Einführung eines Nagios-basierten Umbrella-Managements, Die Deutsche BKK wechselt HP Openview durch open IT Cockpit aus

Kluge Entscheidung? Alles aus einer Hand

Anfang Dezember fand in Berlin die Hausmesse „Cisco Expo“ statt. Veranstaltungsort war die O2-World in Berlin. Wer Glück hatte, traf vor Ort auf den dortigen Director IT, Mathias Wallburg. Der setzt fast ausschließlich auf Cisco-Technik und zeigte diese Besuchern auch.

Doch, wer IP-Insider liest, hat ebenfalls Dusel. Denn in seiner Geschichte erläutert Wallburg, warum die O2 World zur einer Cisco-Success-Story wurde.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2048672 / Applikations-Management)