CeBIT 2017: SDN, Wave-2-WLAN und virtuelle Router

Netzwerkmanagement per Mausklick

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Die Lancom Management Cloud (LMC) soll der neue Maßstab für innovatives, automatisiertes und zukunftsfähiges Netzwerkmanagement werden.
Die Lancom Management Cloud (LMC) soll der neue Maßstab für innovatives, automatisiertes und zukunftsfähiges Netzwerkmanagement werden. (Bild: Lancom)

Lancom möchte auf der CeBIT zeigen, wie SDN-Technologien Management und Monitoring selbst komplexer Netze auf wenige Mausklicks reduzieren, und parallel dazu Access-Points gemäß IEEE 802.11ac Wave 2, GbE-Switches und einen virtuellen Software-Router vorstellen.

Die Lancom Management Cloud (LMC) soll auf der CeBIT vom 20. bis 24. März in Hannover das Highlight am Stand von Lancom (Halle 12, D29) sein. Mittels SDN-Technologien könne die LMC Vernetzungsszenarien aller Größenordnungen und Komplexitätsgrade einfach beherrschbar machen und die Zeitaufwände und Kosten für Management und Monitoring auf ein Minimum reduzieren. Als zentrale Instanz könne sie die vollständige Konfiguration aller Netzwerkkomponenten im WAN, LAN und WLAN übernehmen und diese vollautomatisch ausrollen (Zero Touch Deployment). Alle aktuellen Router, Gateways, Switches und WLAN-Access-Points von Lancom würden per Software-Upgrade LMC-fähig.

Enterprise-Class-WLAN mit Wave 2

Die Enterprise-Class-Access-Points der 860er und 1700er Serie auf Basis von IEEE 802.11ac Wave 2 sollen dank Funktionen wie Multi-User MIMO für einen merklichen Bandbreitenzugewinn im WLAN sorgen und Szenarien wie das „All-Wireless-Office“ ermöglichen. Auch kritische Anwendungen wie Medien-Streaming, HD-Videokonferenzen oder der Zugriff auf große Dateien ließen sich dank Gigabit-Geschwindigkeiten zuverlässig über WLAN abwickeln. Die Wave-2-Access-Points könnten traditionell konfiguriert oder zentral über die Lancom Management Cloud gemanagt und überwacht werden.

Switches für anspruchsvolle Unternehmensnetze

Lancom plant, sein Switch-Portfolio massiv auszubauen. Den Anfang machen Fully-Managed-Gigabit-Ethernet-Switches, mit denen es möglich sei, Netzwerke zu virtualisieren, und deren Sicherheits- und QoS-Funktionen auf die Lancom-Router und -Access-Points abgestimmt seien. Zudem würden alle Modelle mit vollem Funktionsumfang den Betrieb über die Lancom Management Cloud unterstützen.

Der Router wird virtuell

Der Lancom vRouter sei ein virtueller, softwarebasierter VPN-Router, der z.B. VPN-Zugänge für cloudbasierende Anwendungen bereitstellen könne. Er könne eine flexible Grundlage für maximal skalierbare Netzwerke bilden: vom Router für kleine Szenarien bis zum Central-Site-VPN-Gateway mit bis zu 1.000 VPN-Kanälen.

Sicherer Umstieg auf All-IP

Überall in Europa stellen große Telekommunikationskonzerne derzeit ihre Netze auf All-IP um, analoge und ISDN-Anschlüsse entfallen. Ein Schwerpunkt auf dem diesjährigen Lancom-Stand werden Geschäftskundenlösungen für die Migration von ISDN zu All-IP sein. Die All-IP-Router von Lancom sollen Unternehmen den einfachen und wirtschaftlichen Umstieg auf die neue Technologie ermöglichen und sicherstellen, dass vorhandene TK-Anlagen und Telefone nahtlos und sicher weitergenutzt werden können.

Tauschaktion für nicht All-IP-fähige DSL-Router

In diesem Zusammenhang startet eine Tauschaktion für nicht All-IP-fähige Router. Die Prämie von bis zu 50 Euro werde nach Registrierung des Altgeräts beim Kauf eines Lancom-All-IP-Routers verrechnet. Eingetauscht werden können Lancom zufolge beliebige nicht All-IP-fähige Router mit integriertem DSL-Modem. Die Aktion laufe bis zum 31. Mai 2017 und gelte auch für Fremdprodukte.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44522824 / Netzwerk-Monitoring)