Suchen

Ipswitch WhatsUp Gold Engineer’s Toolkit – Hilfe für den Netzwerkmanager Netzwerk-Engineering-Toolkit verbessert Analysen und Diagnosen im Netz

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Mit dem WhatsUp Gold Engineer’s Toolkit lassen sich gängige Netzwerk-Engineering-Aufgaben wie Design und Planung, Überwachung, Diagnostik, DNS-Prüfung, Fernsteuerung sowie Konfigurations- und Credential-Management stark vereinfachen. Die tägliche Arbeit von Netzwerkmanagern soll damit wesentlich effizienter werden.

Firmen zum Thema

Beim WhatsUp Gold Engineer’s Toolkit können Benutzer auf jedes Tool zugreifen, ohne ihre Berechtigungen erneut eingeben zu müssen
Beim WhatsUp Gold Engineer’s Toolkit können Benutzer auf jedes Tool zugreifen, ohne ihre Berechtigungen erneut eingeben zu müssen
( Archiv: Vogel Business Media )

Das WhatsUp Gold Engineer’s Toolkit muss nur einmal installiert werden, verfügt über eine benutzerfreundliche Oberfläche und unterstützt laut Hersteller als einziges Toolkit ein derart umfangreiches Spektrum an Kategorien über eine einzelne Credential Library. Somit können Benutzer auf jedes Tool zugreifen, ohne ihre Credentials erneut eingeben zu müssen.

Das Toolkit bietet zudem exportierbare, druckfähige und verteilbare Reporting-Ergebnisse, um die Fehlerbehebung zu vereinfachen, die Geschäftsleitung auf dem Laufenden zu halten und über Aktivitäten und deren aktuellen Status Bericht erstatten zu können.

„Netzwerkmanager werden nicht nur von der benutzerfreundlichen Oberfläche des Engineer’s Toolkit beeindruckt sein, sondern auch die Möglichkeit, den Aufwand für ihre täglichen Netzwerk- und Systemadministrationsaufgaben zu reduzieren, sehr begrüßen“, so Brian Gollaher, Director of Product Management der Ipswitch Network Management Division.

Die WhatsUp Gold Engineer’s Toolkit Kategorien und Funktionalitäten im Überblick:

  • Design und Planung: Entwicklung von Subnets, um bestehende Adressräume effizienter zu nutzen
  • Auffindung: Aktuelle Informationen über laufende Geräte im Netzwerk
  • Auffindung: Schnelle Erkennung antwortender und nicht antwortender Adressen und verfügbarer Ports
  • Auffindung: Automatische Erfassung von Informationen zum Bezug zwischen IP-Adressen und MAC-Adressen im LAN
  • Diagnostik: Abbilddung von Echtzeit-Ping-Ergebnissen für ein Node oder mehrere Adressen oder Hostnamen
  • Diagnostik: Schnelle Erkennung von Connectivity-Problemen bei Geräten oder Netzwerk-Hops
  • Diagnostik: Generierung von Test-Traffic im WAN für Kapazitätsplanungszwecke
  • Diagnostik: Bestätigung, dass Unternehmens-E-Mail-Server nicht auf Blacklisten stehen
  • Diagnostik: Visualisierung der Performance von SNMP-fähigen Geräten
  • DNS-Prüfung: Schnelle Erkennung von Adressen mit oder ohne Reverse-DNS-Einträgen oder mit Forward-DNS-Fehlermeldungen
  • DNS-Prüfung: Verifizierung der Hierarchie der DNS Resource Records
  • Fernsteuerung: Remotes Starten von PC und Servern
  • Fernsteuerung: Abbildung jeglicher aktiven Sessions in jedem beliebigen Gerät im Netzwerk über eine einzige Konsole
  • Konfiguration und Credentials: Remote Konfiguration von NetFlow von Cisco Geräten über eine zentrale Konsole
  • Konfiguration und Credentials: Einfache Wiederherstellung vergessener Cisco Passwörter des Typs 7

Preise und Verfügbarkeit

Mit einer zukünftigen unverbindlichen Preisempfehlung von 800 Euro steht das Engineer’s Toolkit jetzt für kurze Zeit gratis zur Verfügung.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2045868)