Suchen

NT40E2-1 ist kompatibel zur Vorgängerversion und passt in handelsübliche Server Napatech kündigt 40-Gbps-Ethernet-Adapter für OEM-Fertiger an

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

OEM-Anbieter Napatech hat einen 40-Gbps-Ethernet-Adapter für Monitoring und Analyse in Netzwerken vorgestellt. Die Steckkarte mit der Kennung NT40E2-1 verfügt über einen 40-GbE-Port auf Basis von Quad Small Form-factor Pluggable (QSFP) und kann Daten ohne Paketverlust empfangen, übertragen und an bis zu 32 Prozessorkerne weiterleiten.

Firmen zum Thema

Der Ethernet-Adapter verfügt über einen „QSFP+ 40 GbE Port“.
Der Ethernet-Adapter verfügt über einen „QSFP+ 40 GbE Port“.
( Archiv: Vogel Business Media )

Napatech hat einen 40-Gbps-Ethernet-Adapter für Capture- und Replay-Anwendungen vorgestellt. Das System NT40E2-1 verfügt über einen „QSFP+ 40 GbE Port“. Laut Anbieter funktioniert die Karte im Low-Profile-Design in nahezu allen handelsüblichen Servern. Zudem ist die angekündigte Hardware kompatibel mit Napatechs 10-Gbps-Netzwerkadaptern – Systemfertiger können die Karte also ohne Änderungen in bestehenden Designs einbinden.

Der NT40E2-1 wird per PCIe 2.0 mit acht Lanes an den Systembus angebunden und soll eine Bus-Kapazität bis 25 Gbps nutzen können. In „Burst Situations“ könne der Adapter dennoch Lastspitzen mit 40 Gbps ohne Paketverlust verarbeiten.

Der Ethernet-Adapter verfügt über einen internen Speicher von einem Gigabyte und kann auf bis zu 32 CPU-Kerne zugreifen. Die dabei verursachte Systemlast des Servers soll unter einem Prozent liegen.

Zu weiteren Leistungsmerkmalen des NT40E2-1 zählen laut Anbieter Frame Decoding und intelligente Flow Detection. Eine umfangreiche Featureliste hat Napatech auf der eigenen Homepage veröffentlicht.

Der NT40E2-1 Network Adapter soll zwischen 8. bis 12. Mai auf der Interop in Las Vegas vorgeführt werden. In größeren Stückzahlen werde der Adapter ab dem zweiten Quartal verfügbar sein.

(ID:2050286)