Mobile-Menu

Inline Network Adapter mit vier Gigabit-Ethernet-Ports Napatech Bypass-Steckkarte für IPS

Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Napatech hat einen Inline Network Adapter mit vier RJ45-Gigabit-Ethernet-Ports vorgestellt. Mit dem NT4E2-4T-BP sollen Systembauer Intrusion Prevention Systems (IPS) bauen.

Anbieter zum Thema

Napatech erweitert sein Angebot um den NT4E2-4T-BP mit Zero Packet Loss und Flow Identification. (Symbolbild)
Napatech erweitert sein Angebot um den NT4E2-4T-BP mit Zero Packet Loss und Flow Identification. (Symbolbild)

OEM-Ausrüster Napatech hat einen Inline Network Adapter mit Bypass-Funktion vorgestellt. Die NT4E2-4T-BP genannte Steckkarte verfügt über vier RJ45-Buchsen und unterstützt damit Ethernet-Geschwindigkeiten zwischen zehn Mbit/s und einem Gbit/s.

Der Adapter eignet sich für den Einbau in marktübliche Standardserver. Zielgruppe sind Systemfertiger, die mit der Hardware IPS fertigen.

Der NT4E2-4T-BP verfügt über die gleichen Funktionen, wie die bereits von Napatech angebotenen 20- und 40-Gbit/s-Inline-Adapter. Hierzu zählen Zero Packet Loss, Flow Identification und Verteilung von Daten auf bis zu 32 Prozessorkerne.

Die Bypass-Funktion kann als fail-open oder fail-closed konfiguriert werden. Zusätzlich lassen sich die Adapter per API ansteuern.

Des Weiteren wurde die Bypass-Funktion des Inline Network Adapters "non-latched" umgesetzt. Damit seien Verbindungen auch bei Stromausfällen, Systempannen oder Softwarefehler sichergestellt.

Preise und Verfügbarkeit für den NT4E2-4T-BP nennt Napatech auf Anfrage.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Netzwerktechnik, IP-Kommunikation und UCC

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:32183730)