Mobile-Menu

Neues von Doro, HTC, Panasonic, Samsung und ZTE MWC 2014: Smartphones und Zubehör für jeden Geschmack

Redakteur: Sylvia Lösel

Panasonic stellt auf dem MWC robuste Smartphones vor, Doro steigt in den Tablet- und Notebook-Markt ein und Samsung präsentiert die zweite Generation seiner smarten „Armbanduhren“.

Firma zum Thema

Mit 13-Megapixel-Frontkamera und einem 1,6-Gigahertz-Prozessor unter dem 5,5-Zoll-Display punktet das Desire 816 von HTC.
Mit 13-Megapixel-Frontkamera und einem 1,6-Gigahertz-Prozessor unter dem 5,5-Zoll-Display punktet das Desire 816 von HTC.
(Bild: HTC)

Nach dem ersten Tag in Barcelona brachte auch der zweite Tag des Mobile World Congresses eine Flut an Neuheiten.

Doro

Der schwedische Hersteller Doro weitet seine Produktpalette von einfach zu bedienenden Geräten aus. Neben drei einfach zu bedienenden Handys im Klapp- oder Bartype-Design, stellt Doro auf dem MWC auch sein erstes Tablet und das erste Notebook vor. Außerdem gibt es mit dem Secure 580 ein Dual-SIM-Gerät, das zeitgleiches Telefonieren und den Versand von Telecare-Services ermöglicht. Zu letzteren zählt zum Beispiel die Überwachung von Puls, Bewegung, Schlaf und Gewicht. Das Secure 580 ist spritzwassergeschützt und robust. Vier programmierbare Kurzwahltasten ermöglichen schnelles Telefonieren.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 16 Bildern

HTC

Ab in die Mittelklasse heißt es für HTC. Der Hersteller hat das „erste Modell seiner Mittelklasse-Produktreihe 2014“ vorgestellt. Hochwertige Materialien und moderne Farben vereinen sich laut Hersteller im Desire 816. Es ist mit einem 1,6-Gigahertz-Quadcore-Prozessor und LTE ausgestattet. Das Display misst stolze 5,5 Zoll. Die rückwärtige Kamera löst mit 13 Megapixeln auf, die Frontkamera verfügt über fünf Megapixel. Das Gerät soll ab April weltweit verfügbar sein und in Deutschland 379 Euro (UVP) kosten.

Das Desire 610 ist ein Entertainment-Talent und stellt Inhalte auf einem 4,7-Zoll-Display dar. Es verfügt über einen Quad-Core-Prozessor und unterstützt den Mobilfunkstandard LTE. Das Smartphone soll im Mai in Deutschland verfügbar sein und 299 Euro (UVP) kosten.

Panasonic

Panasonic erweitert seine Toughpad-Serie um zwei Geräte mit einem Fünf-Zoll-Display. Eine Variante wird mit Windows Embedded 8 Handheld angeboten, die andere mit dem Android-Betriebssystem. Die beiden extrem robusten Geräte eignen sich laut Panasonic zum Beispiel für Rettungsdienste, Logistik- oder Bauunternehmen. Die beiden Smartphone-Neuheiten sollen im Herbst auf den Markt kommen.

Samsung

Mit den beiden Armband-Geräten Gear 2 und Gear 2 Neo stellt Samsung die neue Generation dieser tragbaren Devices vor. Die augenfälligste Veränderung: Die Kamera ist vom Armband ins Gehäuse selbst gewandert. Die beiden arbeiten mit dem Betriebssystem Tizen und lassen sich mit Samsung-Smartphones verbinden. Beide Geräte fungieren unabhängig von einem Smartphone als MP3-Player. Samsung hat zahlreiche Fitness-Features vorgesehen, wie zum Beispiel eine Herzfrequenzmessung und einen Schrittzähler. Außerdem alarmiert das Device seinen Träger, sobald eine Nachricht auf dem Smartphone eingeht. Wecker und Stoppuhr sind an Bord, zahlreiche weitere Anwendungen können via Apps heruntergeladen werden.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 16 Bildern

ZTE

ZTE präsentierte auf dem MWC das Grand Memo II LTE. Das Gerät verfügt über ein Sechs-Zoll-IPS-Display, das einen Blickwinkel von 178 Grad ermöglicht. Der 3.200-mAh-Akku soll laut Hersteller 16 Stunden Video-Wiedergabe ermöglichen oder einige Tage „normale“ Nutzung. In seinem Inneren taktet ein Qualcomm Snapdragon 400. Die Kamera löst mit 13 Megapixel auf, der Arbeitsspeicher bemisst sich auf zwei Gigabyte. Das Gerät hat GPS, WLAN und Bluetooth an Bord. Neben dem neuen Flaggschiff stellt ZTE zwei weitere Smartphones mit dem Firefox-Betriebssystem vor: die beiden Geräte Open C und Open II. Das Open C bietet ein Vier-Zoll-Display und eine Drei-Megapixel-Kamera. Als Prozessor ist ein Qualcomm Snapdragon 200 mit 1,2 Gigahertz Geschwindigkeit integriert. Das Open II verfügt über ein 3,5-Zoll-Display und eine Zwei-Megapixel-Kamera. Als CPU ist ein Dual-Core-Prozessor verbaut.

(ID:42551121)