Session Border Controller erlaubt bis zu 150.000 Sessions

Multimedia-Dienste in den weltweit größten Kommunikationsnetzen

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Der Sonus SBC 7000 ist auf die Anforderungen an Skalierbarkeit für Multimedia-Kommunikation in Echtzeit ausgerichtet und erlaubt bis zu 150.000 Sessions.
Der Sonus SBC 7000 ist auf die Anforderungen an Skalierbarkeit für Multimedia-Kommunikation in Echtzeit ausgerichtet und erlaubt bis zu 150.000 Sessions. (Bild: Sonus Networks)

Laut Hersteller Sonus kann der SBC 7000 Kapazitäten für Dienste wie HD-Sprache und -Video, Voice over LTE und Rich Communications Services bereitstellen und auch unvorhersehbare Traffic-Anforderungen, die diese Dienste an Zugangs- und Interconnect-Punkten verursachen, adressieren.

Sonus Networks zufolge erfüllt der SBC 7000 die hohen Kapazitätsanforderungen für Multimedia-SIP-Traffic in Echtzeit. Laut Hersteller erlaubt der Session Border Controller bis zu 150.000 Sessions mit Sicherheits-, Medien- und Transcoding-Funktionen.

Laut dem Infonetics Research Report „SBC Strategies and Vendor Leadership: Global Service-Provider Survey 2013“ wurden in den vergangenen fünf Jahren Sessionkapazitäten und Skalierbarkeit als wichtigste Anforderungen für Service-Provider genannt, die SBCs einsetzen.

Mit der Zunahme von VoIP-Netzen für Millionen von Privatkunden werde netzübergreifender Traffic nicht nur zwischen Service-Providern, sondern auch innerhalb von Carrier-Netzen immer wichtiger. Der SBC 7000 könne Service-Provider bei der sicheren Verarbeitung des massiven Multimedia-Traffics unterstützen und einen Zusammenbruch ihrer Netze verhindern.

Für die meisten Service-Provider sei Sicherheit die wichtigste Funktion eines SBCs – und dies werde umso kritischer, da immer mehr mobil kommuniziert werde. Der SBC 7000 könne durch die hohe Anzahl an unterstützten SRTP-Sessions Service-Providern dabei helfen, die Leistung bei Nachrichtenauthentifizierung und Wiedergabeschutz im VoIP-Verkehr zu maximieren.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42593733 / Equipment)