Suchen

RZ-Verkabelung made easy MPO-Patchkabel für hohe Datenraten und extreme Temperaturen

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Die zwölffaserigen MPO-Patchkabel der Marke Digitus Professional ermöglichen laut Anbieter Assmann Datenraten von 40 bis 100 GBit/s. Außerdem sollen sie Betriebs- und Lagertemperaturen von minus 40 bis plus 85 Grad Celsius unbeschadet überstehen können.

Firmen zum Thema

Für eine bessere Identifizierung sind Kabelmantel und Steckerhaube der Digitus MPO-Patchkabel je nach Klasse verschiedenfarbig gekennzeichnet.
Für eine bessere Identifizierung sind Kabelmantel und Steckerhaube der Digitus MPO-Patchkabel je nach Klasse verschiedenfarbig gekennzeichnet.
(Bild. Assmann)

Die MPO-Patchkabel sind serienmäßig mit einem MPO-Mehrfachstecker (Multifiber-Push-On) mit zwölf Fasern ausgestattet – auf Anfrage sind Assmann zufolge auch Kabel mit mehr als zwölf Fasern möglich. Da der nach IEC61754-7 und TIA/EIA 604-5 normierte MPO-Steckverbinder kaum größer als ein herkömmlicher RJ45-Stecker sei, ließen sich auch umfangreiche Netzwerkstrukturen mit hoher Installationsdichte platzsparend realisieren.

Die Kabel sind in der Singlemode- (OS2) und Multimode-Variante (OM2, OM3, OM4) sowie standardmäßig in verschiedenen Längen von einem Meter bis zu 100 Metern erhältlich. Die Verarbeitung ermögliche bis zu 1.000 Steckzyklen und eine sehr geringe Einfügedämpfung.

Für eine bessere Identifizierung sind der Kabelmantel und die Steckerhaube je nach Klasse in Gelb, Orange, Aqua und Violett gefärbt. Der Faserdurchmesser beträgt 9/125µ (Singlemode) und 50/125µ (Multimode). Die Kabel sind auf die Polaritätsmethode A ausgelegt. Methode B und C-Kabel bietet Assmann auf Anfrage ebenfalls an.

Assmann gewährt auf die MPO-Patchkabel eine 15-jährige Produktgarantie.

(ID:42707394)