„Simply Talent“-Studie von Oracle

Motivierte Mitarbeiter bringen den Erfolg

| Autor / Redakteur: Heidi Schuster / Andreas Donner

60 Prozent der Deutschen wünschen sich mehr Annerkennung ihrer Leistung von direkten Vorgesetzten.
60 Prozent der Deutschen wünschen sich mehr Annerkennung ihrer Leistung von direkten Vorgesetzten. (Bild: © fotogestoeber - Fotolia)

Nur jeder Vierte Deutsche ist meistens motiviert am Arbeitsplatz, ergab eine Oracle-Studie. Problematisch dabei: Der Unternehmenserfolg steht mit der Mitarbeitermotivation in Zusammenhang.

Für die „Simply Talent“-Studie befragte Oracle über 1.500 Mitarbeiter großer europäischer Unternehmen. Dabei kam heraus, dass für 41 Prozent aller Angestellten in Deutschland und 42 Prozent in Europa insgesamt, direkte Kollegen den größten Einfluss auf ihr Engagement im Unternehmen haben. Sie sind damit entscheidender für den Einsatz am Arbeitsplatz als Vorgesetzte; nur etwa halb so viele Befragte lassen sich vorrangig aus dem Chefbüro zu höherem Engagement motivieren (21 Prozent in Europa insgesamt). In Deutschland ist der Anteil sogar noch geringer: lediglich 18 Prozent schreiben ihren Chefs besonders positiven Einfluss zu. HR-Verantwortliche spielen nahezu keine Rolle: Nur drei Prozent aller Befragten sehen ihre Motivation aus der Personalabteilung positiv beeinflusst, in Deutschland sind es immerhin fünf Prozent.

„Diese Zahlen kommen einem Weckruf für Personalverantwortliche gleich – ganz offensichtlich schaffen Sie es nicht, die Kollegen im Unternehmen mit ihren Initiativen zu erreichen beziehungsweise ihren Anteil an einer positiven Unternehmenskultur und damit am Unternehmenserfolg darzustellen", sagt Joachim Skura, HCM Sales Development bei Oracle Deutschland.

Wenig Motivierte

Laut der Studie fühlen sich nur 35 Prozent aller Befragten am Arbeitsplatz meistens motiviert, in Deutschland sind es sogar nur 25 Prozent. Hier herrscht ganz offensichtlich dringender Handlungsbedarf, denn Freude und Motivation haben einen nachhaltig positiven Effekt auf das Arbeitsergebnis, erklärt Oracle.

Die Befragten selbst benennen die Vorteile hoher Motivation klar und deutlich: Wer für seine Arbeit brennt, leistet freiwillig mehr, das zumindest beobachten 61 Prozent der befragten Deutschen an sich selbst. Auch im europaweiten Durchschnitt engagieren sich 56 Prozent deutlich stärker an einem Arbeitsplatz, an dem sie sich wohl fühlen.

Auch Job-Alternativen verlieren in einem positiven Arbeitsumfeld schnell ihren Reiz. 37 Prozent aller Befragten in Deutschland sondieren den Arbeitsmarkt nicht mehr, sobald sie einen Ort gefunden haben, der ihnen ein motivierendes Umfeld bietet. Ein Ergebnis, das sich mit dem europäischen Durchschnitt deckt. Gerade in Zeiten des vielzitierten Fachkräftemangels sollte Oracle zufolge dieser Umstand Personalverantwortliche aufhorchen lassen, denn Mitarbeiterbindung hat im globalen Wettbewerb heute längst strategische Bedeutung.

Aber auch Innovationen leben von einem positiven Umfeld. 41 Prozent der Befragten in Deutschland sind überzeugt davon, nur in einem motivierenden Umfeld wirklich kreative Ideen entwickeln zu können. Eine nachhaltige Unternehmensentwicklung scheint also direkt an ein positives Arbeitsumfeld gekoppelt zu sein.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43606389 / Allgemein)