Absage an WiMAX schafft gute Chancen für baldiges LTE – doch was ist Easy-C?

Mobilfunkbetreiber drängt es zu Long Term Evolution und Gigabit/s

09.12.2008 | Redakteur: Ulrike Ostler

Die Rivalität von WiMAX und UMTS setzt sich in der vierten Generation fort
Die Rivalität von WiMAX und UMTS setzt sich in der vierten Generation fort

Long Term Evolution (LTE) kommt, und zwar nicht erst in ferner Zukunft. Der Standard soll diesen Monat verabschiedet werden. In Bonn läuft ein Feldversuch von T-Mobile. Doch KDDI, der zweitgrößte japanische Mobilfunkanbieter, kauft bereits ein – bei Hitachi und Nortel. Aber deutsche Forscher beschäftigen sich mit Easy-C.

KDDI will seinen 30 Millionen Kunden breitbandintensive Multimedia-Applikationen mit einem Long-Term-Evolution-Mobilfunknetz (LTE) zu Verfügung stellen. Die Kernelemente des künftigen Netzes stellen Hitachi und Nortel.

Die Ausschreibung des LTE-Mobilfunknetzes von KDDI umfasst die Lieferung eines „Evolved Packet Core“ (EPC) von Hitachi Communication Technologies, einer Tochter von Hitachi. Nortel implementiert die „EPC Mobility Management-Funktion“ (MME), die durch das ATCA-basierende Access Gateway (AGW) von Nortel bereitgestellt wird. Das Gatway soll auch für eine reibungslose Erweiterung des bestehenden KDDI-Netzes in das zukünftige LTE-Netz sorgen.

Nortel-Ausstattung kommt auch in dem Bonner Feldversuch von T-Mobile zum Einsatz und auch US-Provider Verizon wird wohl zu Nortel-Produkten greifen, um das CDMA-Netz um LTE zu erweitern.

Bei einem LTE-Mobilfunknetz werden die Download-Zeiten für Musik- und Videodienste erheblich reduziert. Die KDDI-Kunden erhalten somit Zugriff auf breitbandintensive Applikationen wie Videos, Mobile Games und Online-Dienste jederzeit und von überall aus.

weiter mit: LTE oder WiMAX

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2018309 / Forschung und Entwicklung)