Report untersucht Auswirkungen des Nutzerverhaltens auf Netzbetreiber

Mobilfunk-Nutzungsdaten im Fokus

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Citrix-Manager Chris Koopmans: „Mit realen Daten liefern wir den Anbietern wichtige Einblicke zur Kundenzufriedenheit und helfen ihnen bei der Bewältigung des zunehmenden Datenvolumens.“
Citrix-Manager Chris Koopmans: „Mit realen Daten liefern wir den Anbietern wichtige Einblicke zur Kundenzufriedenheit und helfen ihnen bei der Bewältigung des zunehmenden Datenvolumens.“ (Bild: Citrix)

Citrix analysiert im Bytemobile Mobile Analytics Report für das erste Quartal 2013 Nutzungsdaten von Mobilfunkkunden weltweit. Untersucht wurden unter anderem die Verwendung von mobilen Apps und deren Auswirkungen auf Netzbetreiber und Servicequalität.

Für den Citrix-Report wurden neben reinen Fakten auch Einschätzungen der Kunden abgefragt. Citrix zufolge kann so die tatsächliche Nutzung in direkte Relation zu den Angaben der Nutzer gestellt werden.

„Mit unserem Bytemobile Mobile Analytics Report können wir tatsächliche Verhaltensmuster mit der subjektiven Einschätzung der Nutzer vergleichen“, sagt Chris Koopmans, Vice President und General Manager Service Provider Platforms bei Citrix. „Dank dieser einmaligen Kombination von Informationsquellen gewinnen wir wertvolle Erkenntnisse zu den Auswirkungen der Handynutzung auf die Mobilfunknetze. Mit den realen Daten liefern wir den Anbietern wichtige Einblicke zur Kundenzufriedenheit und helfen ihnen bei der Bewältigung des zunehmenden Datenvolumens.“

Nach Citrix-Angaben basiert der Mobile Analytics Report auf einem globalen Querschnitt an anonymisierten Statistiken von Netzbetreibern, die Bytemobile-Lösungen im Einsatz haben. Dabei sollen sich allgemeine Informationen über die Nutzung von Mobilfunkgeräten genauso gewinnen lassen, wie detaillierte Aufschlüsselungen zur Verwendung von Social Media oder speziellen Apps. Gleiches gelte für Auswertungen zum Einfluss von mobiler Werbung auf das Netzwerk sowie zur Verbreitung von Videoinhalten.

Gesundheits-Apps und Spiele dominieren mobilen Traffic

Laut Report erfreuen sich vor allem Gesundheits-Apps zunehmender Beliebtheit: So hätten 39 Prozent der Nutzer mit mehr als einer Anwendung aus dieser Kategorie beispielsweise auch eine persönliche Trainings-App im Einsatz. Diese Fitness-Apps seien bereits für 50 Prozent des gesamten Datenverkehrs im Bereich mobiler Gesundheitsanwendungen verantwortlich. Die Spitzenwerte des Datenvolumens würden hier zum Feierabend gegen 18 Uhr erreicht. Überraschenderweise machten auch Apps rund um das Thema Schwangerschaft bereits neun Prozent des Traffics aller Gesundheitsanwendungen aus.

Weiterhin gefragt seien mobile Spiele: Nach den aktuellen Studienzahlen gehören die Apps „Words with Friends“, „Temple Run“ und „Angry Birds“ zu den beliebtesten Games für unterwegs.

Videos bleiben Traffic-Spitzenreiter

Laut Mobile Analytics Report sehen insgesamt 20 Prozent aller Mobilfunknutzer täglich Videos über ihre mobile Internetverbindung. In der ergänzenden Kundenbefragung gaben 74 Prozent an, Videos dabei gezielt und bewusst auszuwählen. Bei einer großen Mehrheit von 92 Prozent der mobil angesehenen Videos würde es sich um Filme mit einer nur geringen Auflösung (360p) handeln. Gleichzeitig seien aber 64 Prozent der Befragten irrtümlich der Ansicht, auf ihren Endgeräten ausschließlich hochauflösende Videos zu betrachten.

Während nur ein Fünftel der Nutzer regelmäßig mobile Videos konsumiert, verursacht diese Gruppe dem Report zufolge allerdings 50 Prozent des gesamten Datenvolumens in den Mobilfunknetzen. Im Schnitt hätten die angesehenen Videos eine Länge von zwei Minuten. Im Mobile Analytics Report vom Februar 2010 waren die Videoinhalte durchschnittlich nur halb so lang.

Hohe Nachfrage nach Geschwindigkeit

Wie der Citrix-Report ergibt, kommt zu den großen Datenmengen der Videos das ebenfalls enorme wachsende Datenvolumen beim Abrufen mobiler Webseiten. Laut der begleitenden Befragung legen Kunden zunehmend Wert auf schnellere Verbindungen. Nahezu jeder dritte Teilnehmer gab an, nach spätestens acht Sekunden abzubrechen, sollte sich der Seiteninhalt nicht vollständig aufbauen. Die erhobenen Daten zeigten indes, dass nur die Hälfte der Seiten innerhalb dieses Zeitfensters geladen würde. Ganze 20 Prozent der Angebote würden sogar länger als 20 Sekunden Downloadzeit in Anspruch nehmen.

Eine knappe Mehrheit der Studienteilnehmer (51 Prozent) macht ihren Mobilfunkanbieter für den langsamen Seitenaufbau verantwortlich, während 49 Prozent die Webseitenbetreiber in der Pflicht sehen. Im weltweiten Vergleich sind laut Mobile Analytics Reports die Downloadgeschwindigkeiten in Nordamerika am höchsten – gefolgt von Europa und Asien.

Mobile Werbung erhöht Datenverbrauch

Die Reportzahlen ergaben, dass mobile Werbung mit Videoinhalten im Mittel zehnmal so viel Datenvolumen verbraucht wie herkömmliche Anzeigen. Die vier größten Werbenetzwerke sind der Untersuchung zufolge Google Double Click, Google, Admob und 2mdn. Dies gelte sowohl hinsichtlich der Reichweite als auch, was die verursachte Datenmenge betrifft. Schon heute sei Werbung für ein Prozent des gesamten monatlichen Datenverkehrs verantwortlich – Tendenz steigend.

Methodik

Die Ergebnisse des Citrix Bytemobile Analytics Report basieren auf den Daten der Lösung Smart Capacity von Citrix, mit der Netzanbieter mobilen Datenverkehr überwachen und analysieren können. Für den Report wurden Nutzungsstatistiken aus den 3G- und 4G-Mobilfunknetzen der Citrix-Bytemobile-Kunden anonymisiert zusammengefasst und ausgewertet. Die ergänzende repräsentative Kundenbefragung wurde im Auftrag von Citrix von Wakefield Research durchgeführt. Das Umfrageinstitut befragte dazu in den USA 1.000 Smartphone-Nutzer im Alter von mindestens 18 Jahren.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 38139090 / Märkte & Services)