Suchen

Zusammenspiel von Microsoft Hyper-V, SharePoint und Office Web Apps im Überblick

Mit Hyper-V und Co. die eigene Cloud betreiben

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Online Dokumente bearbeiten mit Office Web Apps

Bei den Office Web Apps handelt es sich um Online-Versionen von Word, PowerPoint, Excel und OneNote aus der neuen Version Office 2010. Die Lizenzen für Office Web Apps sind Teil einer Office 2010-Lizenz. Setzen Unternehmen Office Professional Plus 2010 oder Office Standard 2010 ein, erwerben sie mit diesen Lizenzen auch das Recht zur Nutzung von Office Web Apps.

Unternehmen mit einer Software Assurance über Office 2007, haben ebenfalls das Recht zur Nutzung von Office 2010 und Office Web Apps. Die Installation erfolgt auf SharePoint-Servern. Der Vorteil dabei liegt auf der Hand: Anwender können die Dokumente, die im SharePoint-System gespeichert sind, unterwegs lesen und bearbeiten, ohne dass auf dem entsprechenden System Office installiert sein muss (siehe Abbildung 9).

Bearbeiten Anwender ein Dokument mit Office Web Apps, lädt sich dieses in den Browser und erlaubt eingeschränkte Möglichkeiten zur Bearbeitung, die in den meisten Fällen aber ausreichen sollten (siehe Abbildung 10).

Bildergalerie

Bildergalerie mit 14 Bildern

Auch hier stellt Microsoft kostenlose Versionen zur Verfügung, die einen ersten Überblick bieten können. Ohne SharePoint können Anwender Daten auch kostenlos mit Office Web Apps in Windows SkyDrive speichern und erhalten dazu bis zu 25 GB Speicherplatz. Um sich einen ersten Überblick zu den Möglichkeiten von Office Web Apps zu verschaffen, reichen diese kostenlosen Versionen allemal aus (siehe Abbildung 11).

Die Online-Versionen können zum Beispiel keine komplexen Dokumente mit Inhaltsverzeichnissen oder Fußnoten bearbeiten oder anzeigen. Öffnen Anwender ein Dokument, das Funktionen enthält welche Office Web App nicht beherrschen, erhalten diese eine entsprechende Fehlermeldung. Andere Formatierungen funktionieren problemlos: das gilt für AutoKorrektur, Rechtschreibprüfung oder der Schrift- und Absatzformatierung. Auch Tabellen oder in Bilder lassen sich einfügen. Normale Anwender können mit den Anwendungen daher problemlos Dokumente bearbeiten und diese auch in Vollversionen der Office-Produkte weiterbearbeiten. Die Dokumente, die Sie online erstellen sind vollkommen kompatibel mit den Offline-Produkten von Office 2010.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:32134050)