Suchen

Eusanet steigert Downstream für Geschäftskunden Mit 30 Mbit/s vom All aufs Land

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Eusanet steigert den Durchsatz seiner satellitengestützten Breitbandverbindungen für Geschäftskunden. Die können Daten jetzt mit bis zu 30 Mbit/s herunterladen – der maximale Upstream erreicht wie gehabt sechs Mbit/s.

Firmen zum Thema

Mit gesteigertem Durchsatz will Eusanet auch terrestrische VDSL-25-Anschlüsse übertrumpfen.
Mit gesteigertem Durchsatz will Eusanet auch terrestrische VDSL-25-Anschlüsse übertrumpfen.
(Bild: Eusanet/ YouTube )

Als Partner des Satellitenbetreibers Eutelsat offeriert der fränkische Anbieter Eusanet Geschäftskunden ab sofort satellitengestützte Breitbanddienste mit einer maximalen Downloadgeschwindigkeit von 30 Mbit/s – bislang lag das Limit bei 22 Mbit/s. Per Upstream sind wie bisher sechs Mbit/s möglich.

Mit den satellitengestützten Diensten richtet sich der Anbieter insbesondere an Unternehmen, die am Rande von Großstädten oder im ländlichen Raum angesiedelt sind – und bislang auf eine terrestrische Netzwerkanbindung verzichten müssen. Zudem positioniert Eusanet die Verbindung per Satellit als mögliche Backup-Lösung.

Eusanet-Geschäftsführer Stephan Schott erläutert: „Unser neues Angebot ist daher eine echte Alternative vor allem für kleine und mittlere Unternehmenskunden, für deren Standorte es keine terrestrischen Breitbandperspektiven gibt. Zudem ist durch den massiven Netzausfall bei der Telekom eine breite Diskussion über den Schutz kritischer Unternehmensdatenkommunikation und Back-up Lösungen in Gang gekommen, die auf unterschiedlichen Breitbandzugangstechnologien basieren und vor einem Blackout schützen“.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44426397)