Skype for Business startet 2015

Microsoft mixt Lync und Skype

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Für Skype for Business kombiniert Microsoft Funktionen aus Skype und Lync.
Für Skype for Business kombiniert Microsoft Funktionen aus Skype und Lync. (Bild: Microsoft)

In der ersten Jahreshälfte 2015 wird Microsoft seine UC-Plattform Lync in „Skype for Business“ umbenennen. Für die sichere Einbindung in Unternehmensnetze sollen die Funktionen der Telefoniesoftware Skype analog zu Lync um Sicherheits- und Compliance-Features erweitert werden.

Zum Release 2015 soll Skype for Business eine neue Benutzeroberfläche bekommen, die die bekannten Skype-Icons für Telefon- und Videoanrufe auch in der Business-App zur Verfügung stellt. Microsoft zufolge wird sich Skype for Business während der Kommunikation in den Hintergrund legen lassen, damit die Nutzer parallel andere Dinge erledigen können. Mit Skype for Business werde es möglich sein, jedes beliebige Gerät in die private oder geschäftliche Kommunikation einzubinden. Zum Start, so Microsoft, wird der Lync-Server zu Skype for Business werden, zudem solle es einen neuen Client, ein neues Server-Release und Updates im Office-365-Dienst geben.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43070825 / Online Collaboration)