Suchen

Plug-in für Common Planning & Configuration Manager MicroNova zeigt LTE-Parameterverwaltung

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

MicroNova rüstet den Common Planning & Configuration Manager (CPCM) für LTE. Carrier sollen ihre Netze damit zuverlässig und reibungslos erweitern können.

Firma zum Thema

Carrier können während Test und Abnahme selbst kleinere Änderungen an Design- oder Herstellerspezifikation vornehmen.
Carrier können während Test und Abnahme selbst kleinere Änderungen an Design- oder Herstellerspezifikation vornehmen.

Mit LTE steigen nicht nur Datenraten in Mobilfunknetzen, sondern auch Komplexität von Nachbarschafts- und Handover-Planung, sagt MicroNova und offeriert Carriern mit dem erweiterten CPCM eine passende Lösung. Das Tool soll reibungslose Interaktionen sowie problemlose Handover zwischen bestehenden 2G/3G-Netzen und neu errichteten LTE-Infrastrukturen sicherstellen.

Konkret handelt es sich bei der jetzt vorgestellten CPCM-Erweiterung um ein Plug-in zur Parameterverwaltung. Das erlaube eine weitgehende Automatisierung bei der Integration neuer Netzwerkausrüster. Die modular aufgebaute Lösung arbeitet regelbasiert und herstellerübergreifend (Multi-Vendor).

Bei der LTE-Planung können Anwender mit dem CPCM über eine grafische Oberfläche Konfigurationsparameter und -datensätze erzeugen, verwalten sowie anpassen. Das beinhaltet laut Anbieter auch das entsprechende Management aller Systemschnittstellen zu den Planungssystemen im Live-Netz. Innerhalb der Parameterverwaltung legt das System pro Hersteller, Equipment, Software-Version und North-Bound-Interface-Version einen Konfigurationsdatensatz an.

Der CPCM ist in der Lage, bestehende Konfigurationsdatensätze als Referenz zu nutzen. Konfigurationsparameter kann die Lösung dabei automatisch übernehmen; per Editor dürfen Carrier die Werte aber auch an eigene Bedürfnisse oder Vorgaben des Plan-Designs anpassen. Somit können Mobilfunkbetreiber kleinere Änderungen der Design- oder Herstellerspezifikation während Test- oder Abnahmephase selbst vornehmen.

(ID:32262620)