Echtzeiteinsichten am Netzwerkrand Mehr SD-LAN-Visibilität durch sFlow

Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Durch Unterstützung des Industriestandards sFlow für sein gesamtes AP-Portfolio möchte Aerohive Networks eine professionelle Traffic-Analyse in Rechnernetzen ermöglichen, sein Spektrum an Monitoring- und Reporting-Services ausbauen und den Netzwerkbetrieb einfacher gestalten.

Firmen zum Thema

Für SD-LAN überträgt Aerohive Konzepte von SDN und SD-WAN auf lokale Netzwerke.
Für SD-LAN überträgt Aerohive Konzepte von SDN und SD-WAN auf lokale Netzwerke.
(Bild: Aerohive)

Die neue sFlow-Funktionalität ermögliche mittelgroßen und großen Unternehmen sowie Managed-Service-Anbietern die skalierbare Überwachung und Visualisierung des laufenden Datenverkehrs innerhalb ihrer WLAN-Infrastruktur. Die AP-Überwachung mittels sFlow gebe ihnen detaillierte Echtzeiteinsichten in die Datenübertragung am Netzwerkrand und schaffe damit eine essenzielle Voraussetzung für Troubleshooting, Traffic-Erfassung und Sicherheit. Durch die Integration von sFlow in die softwaredefinierte Aerohive-Plattform könnten die Unternehmen ihr Infrastrukturfundament nutzen, um unmittelbare Einblicke in ihre Rechnernetze zu erhalten – ohne die Komplexität und die Zusatzkosten für Probes oder Premium-Überwachungslösungen.

Die von Aerohive bereitgestellte Visibilität ermögliche die kontinuierliche Überwachung des Datenverkehrs in IPv4- und IPv6-Netzwerken – Engpässe oder verdächtige Aktivitäten ließen sich sofort feststellen. Durch die Unterstützung von Industriestandards und Netzwerkprotokollen wie sFlow, SNMP, SSH und Syslog sowie offenen APIs sei Aerohive mit der großen Mehrheit der SIEM-Tools kompatibel und eine Lösung, mit der auch komplexe Sicherheitsgefahren identifiziert und gesetzliche Reporting-Pflichten eingehalten werden könnten.

(ID:44927510)