Suchen

Modulare Transportlösungen für Netzbetreiber Mehr Funktionen für die optische Groove-GX-Plattform

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Die kompakten, modularen, optischen Transportlösungen der Groove-GX-Serie bieten laut Hersteller Infinera nun Unterstützung der ICE6-Technologie (Infinite Capacity Engine) sowie Carrier-Grade-Funktionen, High-Density-Chassis und eine Vielzahl von fortgeschrittenen Schlittenfunktionen.

Firmen zum Thema

Die Groove-GX-Plattform bietet Infinera zufolge optische Übertragung bis zu 800G.
Die Groove-GX-Plattform bietet Infinera zufolge optische Übertragung bis zu 800G.
(Bild: Infinera)

Bei der Groove-GX-Serie kommen Infinera zufolge schlittenbasierte Architekturen zum Einsatz, um die betriebliche Effizienz und die beschleunigten Innovationszyklen einer breiteren Kundenbasis zugänglich zu machen. Die neue Entwicklung soll es Netzbetreibern – einschließlich Internet-Content-Providern, Kommunikationsdienstanbietern, Kabel-/MSOs und Subsea-Operatoren – ermöglichen, die offenen, effizienten und flexiblen Eigenschaften kompakter modularer Lösungen für eine wesentlich breitere Palette von Netzwerkanwendungen zu nutzen und so den Bandbreitenbedarf von 5G- und cloudbasierten Netzwerken kosteneffektiv zu erfüllen.

Die erweiterte GX-Serie biete verbesserte Skalierbarkeit und Carrier-Grade-Funktionen für moderne Netzwerkkonzepte im Rechenzentrum mit Gehäuseoptionen, die groß angelegte Implementierungen in einer Vielzahl von Datacenter- und traditionellen Service-Provider-Netzwerken rationalisieren und beschleunigen könnten. Nach Herstellerangaben gehören zu diesen Merkmalen NEBS-Level 3-Konformität, vor Ort austauschbare, redundante Controller, A/C und D/C-Netzteile, verbesserte Sicherheit, ETSI-konforme Shelf-Varianten (300 und 600 mm) sowie Multi-Chassis-Einzelelementkonfigurationen. Darüber hinaus bringe die Erweiterung die folgenden schlittenbasierten Optionen mit sich:

  • ICE6-gespeister CHM6-Schlitten (2 x 800G-Transponder-Schlitten),
  • flexible Aggregationsschlitten (metrooptimierte Schlitten für die Aggregation mehrerer Dienste),
  • fortschrittliche Schlitten für offene Systeme, einschließlich ROADMs niedrigen und hohen Grades mit farblosen/direktionalen/contentionless Add/Drop-Architekturen und kostengünstigen FOADMs, welche Unterstützung für die meisten Netzwerke ermöglichen.

(ID:46498430)