Command Center bietet zentrale Steuerung Hunderter Astaro-Gateways Management Appliance von Astaro verwaltet IPsec-VPN-Verbindungen

Redakteur: Ulrike Ostler

Mit „Command Center 2.0“ von Astaro (ACC) können Endkunden, Partner sowie Managed Service Provider (MSP) eine Vielzahl von Astaro Gateways zentral überwachen und administrieren. Die aktuelle Version ermöglicht eine zentrale Konfiguration und Verwaltung von IPsec-VPN-Tunneln, sie verbessert die Performance und verfügt über ein erweitertes Rollenmodell für Multi-User-Administration.

Die Astaro-Software „Command Center“, Version 2.0
Die Astaro-Software „Command Center“, Version 2.0
( Archiv: Vogel Business Media )

ACC 2.0 der Astaro AG steht als Software- oder virtuelle Appliance kostenlos zum Download zur Verfügung. Zudem gibt es das Produkt seit Dezember 2008 auch als Appliance.

So oder so fungiert das Produkt als Schaltzentrale, von der aus die verschiedenen Astaro Gateways wie das „Security Gateway“, das „Web Gateway“ oder das „Mail Gateway“ unter einer Oberfläche administriert sowie in einer übersichtlichen Dashboard-Ansicht überwacht werden können. Die Bedienung der Benutzeroberfläche ist identisch mit der des „Web Admin“ aller Astaro Gateways in Version 7.

Mit der Version 2.0 können Administratoren erstmals direkt IPsec-VPN-Tunnel zwischen zwei Astaro-Security-Gateways einrichten. Ein Assistent führt Schritt für Schritt durch die Einstellungen und speichert diese auf den betreffenden Gateways. Der Aktivierungsstatus sämtlicher Tunnel kann anschließend in einer Übersicht verfolgt werden.

Alles im Blick

Zudem lassen sich mit dem Release Updates planen, die Ressourcenauslastung und Angriffe aus dem Internet zentral überwachen sowie Lizenzinformationen und detaillierte Statistiken der Installationen anzeigen. Darüber hinaus lässt sich die Benutzeroberfläche jedes angebundenen Astaro Gateway per Single-Sign-on aufrufen.

Mit dem mandantenfähigen Management-Produkt wendet sich der Hersteller an Endkunde sowie an Partner und Systemhäuser, die Unternehmen Managed Security Services anbieten. Denn ACC unterstützt mehrere User Accounts in einer Appliance, das Heißt: Es gibt benutzerspezifische Sichten und Zugriffsrechte an einer zentralen Stelle.

(ID:2020526)