Divide and Rule: Was ist eigentlich in einem Provider-Netz los?

Managed Carrier Ethernet Services – Grundlagen und Voraussetzungen

23.07.2008 | Autor / Redakteur: Volker Bendzuweit / Ulrike Ostler

Managed Multi-Service-Ethernet kurz beleuchtet
Managed Multi-Service-Ethernet kurz beleuchtet

Multiservice-Ethernet-NTUs

Da Ethernet- und TDM-Dienste relativ preiswert sind, ist es sinnvoll, beide Techniken in derselben Multiservice-NTU zu integrieren, da auf diese Weise die Kosten für die Bereitstellung von Diensten erheblich gesenkt werden können. Eine integrierte Multiservice-NTU benötigt weniger Lagerraum, ist einfacher zu verwalten, verringert die Anzahl potenzieller Fehlerquellen am Kundenstandort und kostet zudem auch weniger als zwei einzelne NTUs.

Die Anforderungen auf Kundenseite reichen von der Unterstützung einiger weniger E1/T1-Leitungen bis hin zu mehreren Dutzend E1/T1- oder E3/T3-Leitungen. Service Provider müssen zudem ihre Vermittlungsstellen oder POPs mit Aggregationsgeräten ausrüsten, die eine reibungslose Verarbeitung der integrierten Ethernet- und TDMoIP-Bitströme von den Standorten mehrerer Kunden gewährleisten. Diese Geräte müssen nicht nur den paketvermittelten Ethernet-Verkehr unterstützen, sondern auch eine Rückkonvertierung der TDMoIP-Datenströme in das E1/T1-, E3/T3-, Channelized E3/T3-, OC-3- oder STM-1-Format vornehmen und diese an die vorhandenen TDM-Infrastrukturen übergeben.

Ein Service Provider, mehrere Netzbetreiber

Ein Beispiel für den Einsatz von Multiservice-Ethernet-Netzabschlüssen ist die parallele Bereitstellung und Verwaltung von Ethernet- und E1/T1-Verbindungen für Kunden, deren Weitverkehrnetz den Netzbereich ihres Service Providers geografisch überragt. Da Ethernet-Verbindungen häufig von einem so genannten Wholesale Carrier (regionaler Metro-Ethernet-Netzbetreiber) gemietet werden müssen, ist der primäre Netzbetreiber (Fernnetz- oder Ortsnetzbetreiber) auf Funktionen angewiesen, die eine Ende-zu-Ende-Kontrolle der NTUs erlauben.

Zuverlässiges Service-Management über die Netze verschiedener Betreiber hinweg
Zuverlässiges Service-Management über die Netze verschiedener Betreiber hinweg

Da der primäre Betreiber unter Umständen über Kunden in mehreren geografischen Regionen verfügt, ist es wichtig, dass er über eine einheitliche Methode für die Bereitstellung von Diensten und Unterstützung von OAM-Funktionen verfügt. Ein Multiservice-Ethernet-NTU unterstützt auch diese wichtigen Funktionen.

Mit der zunehmenden Verbreitung von Ethernet als vom Übertragungsmedium unabhängige Zugangslösung im Metro- und letztendlich auch im Weitverkehrsbereich und der nach wie vor großen Anzahl vorhandener TDM-Geräte erwächst der Bedarf für Multiservice-Ethernet-NTUs. Diese übernehmen nicht nur Demarkations- und OAM-Aufgaben, sondern unterstützten gleichzeitig TDM- und analoge Verbindungen über Pseudowire-/Leitungsemulation. Kunden profitieren so von gemanagten Next Generation Services mit nachvollziehbaren SLAs und können ihre leitungsvermittelten Bestandsanwendungen auch in der neuen, paketvermittelten Welt weiter betreiben.

Über den Autor

Volker Bendzuweit ist Geschäftsführer der RAD Data Communications GmbH.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2014249 / Ethernet)