Lokale OpenStack-Controller, LTE, Zero Provisioning

Major Upgrade für Ensemble NFV-Plattform

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Das Upgrade soll auch Skalierungsprobleme im Zusammenhang mit OpenStack lösen.
Das Upgrade soll auch Skalierungsprobleme im Zusammenhang mit OpenStack lösen. (Bild: ADVA/ slideshare.net)

Mit einem Major Upgrade steigert ADVAs Geschäftsbereich Ensemble die Performance seiner NFV-Plattform. Zudem will der Anbieter OpenStack in lokale Controller bringen sowie LTE und Zero Touch Provisioning unterstützen.

Wesentliche Erweiterungen für den skalierbaren Einsatz von Virtualisierung in Kommunikationsnetzen verspricht Ensemble, ein Geschäftsbereich von ADVA Optical Networking (ADVA). Ein jetzt verfügbares Upgrade der eigenen NFV-Softwareplattform (NFV = Network Functions Virtualization) soll unter anderem Ressourcen besser als bisher nutzen.

So genügten nun einzelne Atom-CPU-Kerne, um NFV-Infrastrukturen zu betreiben. Service Provider können damit mehrere virtualisierte Netzwerkfunktionen (VNF) mit einzelnen Netzwerkabschlussgeräten (uCPE, universal Customer Premises Equipment) abbilden.

Die Funktionen lassen sich dabei automatisiert bereitstellen. Dank dieses Zero Touch Provisioning könnten Kommunikationsdienstleister ihre Lieferkette deutlich vereinfachen: Geräte können nun direkt vom Hersteller zum Kunden geschickt werden, eine manuelle Konfiguration vor Ort entfalle.

Überdies unterstützt Ensemble mit dem jetzt präsentierten Release LTE-Mobilfunkfunktionen. Lokale Controller sollen derweil die Skalierungsprobleme beim Einsatz von OpenStack in verteilten Netzen lösen.

Prayson Pate, CTO der Ensemble Division von ADVA Optical Networking, kommentiert: „Unsere Ensemble Technologie erweitert die Möglichkeiten von NFV in Kommunikationsnetzen. Die neuen Leistungsmerkmale erlauben eine schnelle und kostengünstige Bereitstellung von Software-basierten Diensten für sehr viel mehr Nutzer. Die Erweiterung des Einsatzes von NFV entspricht wesentlichen Interessen von Netzbetreibern.“

Award für innovativste NFV-Produktstrategie

Mitte Mai wurde Ensemble überdies mit einem Leading Lights Award in der Kategorie „Innovativste NFV-Produktstrategie (Anbieter)“ ausgezeichnet – und konnte sich gegen die ebenfalls in der engeren Auswahl gelisteten Ausrüster Huawei Technologies Co. Ltd., Netcracker Technology und Versa Networks durchsetzen. Vergeben wurde die Auszeichnung von Lightreading – Betreiber des gleichnamigen Informationsportals.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44706930 / Routing & Switching)