Suchen

Wahlfreiheit nutzen und sparen

Mail- und Groupware-Alternativen zu Microsoft Server 2012

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Und auch im Open-Source-Umfeld lassen sich durchaus Microsoft-adäquate Lösungen finden. Das Bremer Softwarehaus Univention hat mit dem Univention Corporate Server (UCS) das wohl zur Zeit umfassendste OS-Server-Produkt am Markt. Mit UCS hätten SBS-Kunden, so Univention, alles für Betrieb, Integration und Verwaltung von IT-Infrastruktur und Serverdiensten an der Hand. Darunter auch, wie im Fall der Virtualisierungskomponente, vieles was bei anderen Anbietern separat beschafft und verwaltet werden müsste. Weil das Produkt zudem die für den Betrieb von Windows-PCs wichtigen Active-Directory-Domänendienste beinhaltet, sollten sich MS-Windows-Rechner mit UCS genauso einfach betreiben lassen wie mit den Microsoft-Produkten.

Darüber hinaus ermöglicht UCS auch den Betrieb von Groupware- oder Dokumentenmanagementsystemen in der Cloud. Hier können Anwender jedoch selbst entscheiden, ob und welche Dienste sie bei welchem Cloud-Anbieter betreiben wollen. Für UCS stehen zahlreiche zertifizierte Anwendungen, darunter Groupware-Lösungen, wie Zarafa und OpenXchange oder Dokumentenmanagementsysteme wie agorum mit eigenen Integrationspaketen zur Verfügung.

Auf der Univention-Website finden sich kostenfreie Testversionen zum Download. Darüber hinaus steht Zarafa4UCS 3.0 als VMware-Image, lizenziert für fünf Benutzer und drei Microsoft Outlook-Nutzer als Download zur Verfügung. Ebenso die Open-Xchange Advanced Server Edition als VMware Demo.

Mit dem eigenen Cloud-Service osxnet, der von der LWsystems angeboten wird, bewegen sich KMUs ebenfalls im Open-Source- bzw. Linux-Umfeld. Die Mail- und Groupware wird als Software-as-a-Service angeboten und bietet flexibel konfigurierbare E-Mail-, Kontakt- und Kalenderfunktionen. Auch diese Lösung kann kostenlos 30 Tage getestet werden.

(ID:35887550)