Suchen

Oberbayerische Gemeinde kann Bandbreiten von bis zu 50 MBit/s nutzen M-Net und LEW Telnet realisieren Breitbandnetz in Altenstadt

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Peter Schmitz

Den Haushalten und Gewerbetreibenden in Altenstadt und Schwabniederhofen (Oberbayern) stehen nun Internetanschlüsse mit einer Bandbreite von bis zu 50 MBit/s zur Verfügung. Sepp Reich, 2. Bürgermeister der Gemeinde Altenstadt, Johannes Stepperger, Geschäftsführer von LEW Telnet, und Anton Gleich, Geschäftsführer von M-Net, haben das Breitbandnetz offiziell in Betrieb genommen.

Firmen zum Thema

Anton Gleich, Sepp Reich und Johannes Stepperger (von links nach rechts) beim symbolischen Start des Breitbandnetzes in Altenstadt. Bild: LEW Telnet
Anton Gleich, Sepp Reich und Johannes Stepperger (von links nach rechts) beim symbolischen Start des Breitbandnetzes in Altenstadt. Bild: LEW Telnet
( Archiv: Vogel Business Media )

„Die Inbetriebnahme des neuen Breitbandnetzes markiert einen Meilenstein in unserer wirtschaftlichen Entwicklung“, sagte Sepp Reich, 2. Bürgermeister von Altenstadt. „Eine leistungsstarke Breitbandanbindung ist für Unternehmen, Selbstständige aber auch für viele Privathaushalte heute entscheidend bei der Standortauswahl.“

Rund neun Monate Bauzeit

Die Arbeiten für das Breitbandnetz waren letztes Jahr im Oktober gestartet und wurden im Juli abgeschlossen. Über die neue Infrastruktur können in Altenstadt und Schwabniederhofen rund 1610 Privathaushalte und etwa 190 Gewerbetreibende hochmoderne Kommunikationsanschlüsse nutzen und von hohen Bandbreiten profitieren.

Neun Kilometer Glasfaser- und Kupferleitungen

Basis des Netzes sind rund neun Kilometer neue Glasfaser- und Kupferleitungen, die das Telekommunikationsunternehmen LEW Telnet verlegt hat. Sie verbinden an verschiedenen Punkten in den Erschließungsgebieten die vorhandenen Telefonleitungen mit dem Breitbandnetz von LEW Telnet. Die Telefon- und Internetanschlüsse für die Kunden werden von dem Telefon- und Internetanbieter M-Net bereitgestellt. An den für das neue Netz notwendigen Investitionen haben sich neben den beiden Unternehmen auch die Gemeinde Altenstadt sowie der Freistaat Bayern beteiligt.

Breitbandversorgung im ländlichen Raum kommt voran

„Wir setzen in Bayerisch-Schwaben und Teilen Oberbayerns aktuell 43 Breitbandprojekte um, von denen mit Altenstadt nun elf in Betrieb sind. Insgesamt bringen wir rund 34.000 Privathaushalte sowie etwa 4.400 Gewerbetreibende und Unternehmen mit höchsten Bandbreiten ins Internet“, sagte Johannes Stepperger, Geschäftsführer von LEW Telnet. „Die Bürgerinnen und Bürger – und natürlich die Gewerbetreibenden – in den Ausbaugebieten verfügen nun über Internetzugangsmöglichkeiten, wie sie nicht mal in den meisten Städten Deutschlands vorhanden sind“, erklärte Anton Gleich, Geschäftsführer von M-Net.

(ID:2052716)