Tata Communications bietet weltweit störungsfreies LTE-Roaming

LTE-Roaming-Service für Mobilfunkbetreiber

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Der LTE-Roaming-Service umfasst „Diameter Signalling eXchange“ für Roaming-Authentifizierung und Richtlinienkontrolle sowie „IPX Connect“ für Roaming und Datentransport.
Der LTE-Roaming-Service umfasst „Diameter Signalling eXchange“ für Roaming-Authentifizierung und Richtlinienkontrolle sowie „IPX Connect“ für Roaming und Datentransport. (Bild: Tata Communications)

Nach einem achtzehnmonatigen Testlauf ist das Unternehmen Tata Communications nach eigenen Angaben in der Lage, Mobile Network Operators (MNOs) weltweit den ersten vollständigen LTE-Roaming-Service zu bieten.

Der LTE-Roaming-Service ist ab sofort verfügbar und wurde laut Tata Communications speziell entwickelt, um die Komplexität, die bei der Verbindung und Zusammenarbeit beim weltweiten LTE-Roaming auftreten, zu vermeiden.

Die während des Testlaufs gewonnen Ergebnisse wurden in einen Managed Service umgesetzt. Dieser könne die weltweite Komplexität des Roaming vereinfachen, einen einzigen Verbindungspunkt bieten sowie eine protokollierte Zusammenarbeit zwischen verschiedenen mobilem Betreibern unterstützen.

Die Forscher von Tata Communications haben über 18 Monate hinweg Testläufe mit Anbietern durchgeführt, um die Komplexität des 4G-Roamings sowie die Herausforderungen, die bei der Implementierung von Diameter Agents verschiedener Anbieter entstehen, besser zu verstehen.

Das Team hat zudem mögliche Migrationsszenarien, die beim Übergang von 2G/3G auf 4G entstehen können, getestet und überprüft. Tata Communications zufolge können MNOs Störungen des Multinetzwerks proaktiv adressieren und managen und somit ihren Kunden ein störungsfreies Nutzererlebnis bieten.

Der LTE-Roaming-Service umfasst die Tata-Communications-Plattform Diameter Signalling eXchange für Roaming-Authentifizierung und Richtlinienkontrolle sowie IPX Connect für das Roaming und den Transport von Daten. Die gemanagte Ende-zu-Ende-Lösung beinhaltet flexible QoS, die bis zu sechs verschiedene Serviceklassen unterstützen, sowie Customer-Service-Pakete, die sich an den Anforderungen des Kunden orientieren.

In Kombination mit dem 2G/3G-Service und SCCP (Signalling Connection Control Part) könne Tata Communications 2G/3G- und 4G-Roaming-Services vereint unter einem Framework anbieten. Betreiber erhielten somit einen skalierbaren Upgrade-Pfad auf 4G sowie die Möglichkeit, verschiedene Roaming-Services über eine einzige gemanagte IPX-Verbindung auf Carrier-Niveau zu unterstützen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 38164620 / Routing & Switching)