Suchen

Software zur Validierung von Visual Voice-Mail-Diensten im Mobilfunk Lizenzfreie Test-Clients für Visual Voicemail von Communology

| Redakteur: Ulrike Ostler

Das auf mobile Applikationen (Apps) spezialisierte Software-Unternehmen Communology bietet Mobilfunkunternehmen lizenzfreie Test-Clients für Visual Voicemail (VVM). Damit können die Unternehmen interne Tests und Demos durchführen und dabei validieren, mit welchen Server-Einstellungen sich VVM-Dienste in ihrem Netz realisieren lassen.

Das Kölner Unternehmen Communology bietet Mobilfunkunternehmen Testumgebungen zur Qualitätssicherung, hier: visuelle Voicemails, und White-Label-Komponenten., Bild: Communology
Das Kölner Unternehmen Communology bietet Mobilfunkunternehmen Testumgebungen zur Qualitätssicherung, hier: visuelle Voicemails, und White-Label-Komponenten., Bild: Communology
( Archiv: Vogel Business Media )

Communology stellt VVM-Test-Apps für die von Mobilfunkunternehmen derzeit stark nachgefragten Plattformen Android und Symbian bereit. Sie entsprechen den Empfehlungen der Open Mobile Terminal Platform (OMTP), einer weltweiten Allianz aus Telekommunikationskonzernen und Endgeräteherstellern. Die Software ist zudem interoperabel mit vielen Voicemail-Systemen und wird bei bedeutenden Mobilfunkbetreibern eingesetzt.

Nach Angaben des Herstellers lassen sich mit dem Testprodukt Time-to-Market für die VVM-Dienste erheblich verkürzen. Thomas Kähler, CEO von Communology, sagt über diese Anwendungen: „Die klassische Voicemail entspricht nicht mehr den Anforderungen anspruchsvoller Nutzer und so ist es kein Wunder, dass Visual Voicemail immer populärer wird.“

VVM bietet eine komfortable, visuelle Benutzeroberfläche für den einfacheren Umgang mit Sprachnachrichten. Das Abhören und die Verwaltung von Nachrichten erfolgen direkt auf dem Endgerät, Rückrufe lassen sich einfach per Knopfdruck starten. Im Gegensatz zur netzbasierten, konventionellen Voicemail-Box kann der Nutzer, ähnlich wie bei SMS und Email, nun selbst entscheiden, welche Sprachnachricht er zuerst hört und ob und wie lange er die Nachricht speichert.

Schnell testen und einführen

Thomas Kähler: Zu den White-Label-Anwendungen von Communology geört auch „LiveMedia Visual Voicemail“. (Archiv: Vogel Business Media)

Wer VVM schon einmal auf einem iPhone eines Bekannten gesehen habe, möchte es selbst auch nutzen, so Kähler. Mobilfunkunternehmen stünden somit vor der Herausforderung, möglichst schnell VVM einzuführen und die installierten Server-Systeme zu prüfen. Dabei könnten die lizenzfreien Test-Apps helfen.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2046723)