Suchen

Neue Geräte zur Videoüberwachung Level One stellt Überwachungskameras vor

| Redakteur: Moritz Müller

Der Netzwerkspezialist Level One stellt vier neue IP-Netzwerkkameras vor. Sie sind jeweils in einer Outdoor- und Indoor-Variante erhältlich und werden mit entsprechender Management-Software ausgeliefert.

Level One stellt neue Überwachungskameras vor.
Level One stellt neue Überwachungskameras vor.
(Bild: Level One)

Beide Zoom-Dome-Netzwerkkameras – die FCS-4201 für den Innenbereich und die FCS-4202 für den Außenbereich – sind mit einem 3-fachen optischen Zoom, integrierten IR-LEDs für den Einsatz bei Nacht mit bis zu 20 Metern Reichweite, einem 2-Megapixel-Sensor für eine HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 sowie einem entfernbaren IR-Sperrfilter ausgestattet. Des Weiteren sind eine Wide Dynamic Range-Funktion, ein Mikrofon in der FCS-4201 sowie Anschlüsse in der FCS-4202 zur zusätzlichen Audioüberwachung vorhanden.

Das Gehäuse der FCS-4202 ist IK08 eingestuft, was sie vor Beschädigung schützen soll. Die Power-over-Ethernet-Kompatibilität erlaubt es, beide Kameras in entsprechende PoE-Netzwerke zu integrieren. Als Videoformat lässt sich zwischen den Standards MJPEG, MPEG4- oder H.264 wählen. Level One stattet seine Kameras mit einem Micro-SD-/SDHC-Kartensteckplatz zur lokalen Speicherung von Audio- und Videodateien sowie die 3-Dimension-Noise-Reduction-Funktion aus.

Die neuen PTZ-Dome-Netzwerkkameras von Level One werden in einer Indoor- und einer Outdoor-Variante ausgeliefert. Die FCS-4301 ist für Innenräume konzipiert, die FCS-4302 wiederum ist durch ihr IK08-eingestuftes Gehäuse für den Außenbereich gedacht. Sie sind ebenfalls mit einem 3-fach optischen Zoom und IR-LEDs mit bis zu 20 Metern Reichweite ausgestattet. Zudem besitzen sie einen Zwei-Megapixel-Sensor, der eine HD-Auflösung von 1.920x1.080 unterstützt, und die "Wide Dynamic Range"-Funktion (WDR). Aufgrund der Unterstützung der Triple-Mode-Video-Kompression kann je nach Netzwerkeinstellung wie bei der FCS-4201 und der FCS-4202 zwischen den Standards MJPEG, MPEG4- oder H.264 gewählt werden. Darüber hinaus verfügen auch die FCS-4301 und die FCS-4302 über die Fähigkeit zur Integration in stromeffiziente PoE-Netzwerke.

Software zur Steuerung der Kameras

Zu seinen IP-Kameras liefert Level One zusätzlich die Video-Management-Software One Secure. Die Lösung beinhaltet Funktionen wie beispielsweise eine H.264-Kompression zur Verringerung des Speicherplatzbedarfs der Kameras sowie eine Pan/Tilt/Zoom-Funktion. One Secure unterstützt bis zu 64 Kanäle kostenlos und kann per Remote-Zugriff über das Smartphone oder Tablet gesteuert werden. Gegen eine einmalige Lizenzgebühr kann sie auf bis zu 100 Kanäle aufgerüstet werden.

Die ebenfalls im kostenfreien Software-Paket enthaltene Central Management Software ermöglicht die Verbindung und Steuerung von unbegrenzt vielen One Secure-Servern mit bis zu 64 Kanälen. Weitere Kanäle können auch hier per kostenpflichtiger Lizenz hinzugekauft werden.

Die empfohlenen Endkunden-Netto-Preise der Kameras liegen bei 365 Euro für die FCS-4201, 395 Euro für die FCS-4202, 415 Euro für die FCS-4301 und 445 Euro für die FCS-4302.

(ID:43548440)