Suchen

Lüfter und Isolationsmaterial senken Geräuschentwicklung Leise Serverschränke in Holzoptik

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Mit den in sechs Holzoptiken und drei Höheneinheiten erhältlichen Serverschränken der Digitus-Serie Soundproof möchte Assmann IT-Technik elegant verschwinden lassen und gleichzeitig dafür sorgen, dass die Geräuschentwicklung so gering wie möglich bleibt.

Firmen zum Thema

Digitus-Soundproof-Serverschränke können laut Hersteller Assmann dank der Optik und der geringen Geräuschentwicklung direkt am Arbeitsplatz aufgestellt werden.
Digitus-Soundproof-Serverschränke können laut Hersteller Assmann dank der Optik und der geringen Geräuschentwicklung direkt am Arbeitsplatz aufgestellt werden.
(Bild: Assmann)

Die Soundproof-Serverschränke sind laut Hersteller Assmann mit einem besonders leisen Ventilationssystem ausgestattet, dessen Lautstärke bei maximal 29 bis 30 dB liegen soll. Spezielles Isolationsmaterial würde zusätzlich die Geräusche der im Schrank verbauten aktiven Elemente absorbieren. So seien die Schränke überall dort einsetzbar, wo Ruhe nötig sei, z.B. in Banken, Krankenhäusern, Laboren, Hotels oder Konferenzräumen.

Assmann bietet die Serverschränke mit 17, 32 oder 42 Höheneinheiten bei einer Breite von 750 Millimetern und einer Tiefe von 1130 Millimetern an. Der Stahlkorpus biete Platz für alle gängigen 19-Zoll-Komponenten und verfüge über eine Ladekapazität von bis zu 1.000 Kilogramm. Die Deckplatte sowie die Fronttüren der Soundproof-Serverschränke sind in Holzoptik ausgeführt. Zur Auswahl stehen Ahorn, Teak, Walnuss, Eiche, Kirsche und Buche.

Die doppelflügelige Fronttür ist Assmann zufolge mit einer Zentralverriegelung versehen, die Seitenteile seien ebenfalls abschließbar. Die Seitenteile würden sich abnehmen und komplett entfernen lassen. So könne der IT-Administrator die verbauten Komponenten bequem erreichen.

(ID:42742682)