Heat Mapper macht kleine WLAN-Netze als Karte sichtbar Kostenlose Software von Ekahau prüft die WLAN-Netzabdeckung

Redakteur: Ulrike Ostler

Ekahau, Anbieter von WLAN basierenden RTLS-Lösungen und Site Survey-Tools, bietet mit „Heat Mapper“ ein Programm zur Darstellung der Netzabdeckung von WLAN-Netzen der Kategorie 802.11n an. Die Software steht zum Download bereit. Sie ermittelt auf Windows-Laptops die Signalstärke von WLAN-Netzwerken und stellt diese grafisch in so genannten „Heatmaps“ dar.

Firma zum Thema

Das Ekahau-Tool zeigt mehr oder minder gefährliche Löcher im WLAN auf, Bild: Pixelio/Rainer Gräser
Das Ekahau-Tool zeigt mehr oder minder gefährliche Löcher im WLAN auf, Bild: Pixelio/Rainer Gräser
( Archiv: Vogel Business Media )

Das Programm Heat Mapper wurde von Ekahau für und Anwender in Büros entwickelt, welche relativ kleine WLAN-Netzwerke benutzen und diese noch nicht auf Unternehmensklasse aufgerüstet haben.

Andere Produkte sind nach Aussagen des Herstellers zur Identifizierung der nächstgelegenen WLAN-Zugangspunkte zwar ausreichend. Aber üblicherweise verfügen sie über keine Darstellungsfunktion, welche dem Benutzer die Netzabdeckung visualisiert.

Heat Mapper hingegen mache die tatsächliche WLAN-Signalstärke sichtbar, so Jussi Kiviniemi, leitender Produktmanager von Ekahau. Dabei unterstützt das Werkzeug den WLAN-Standard IEEE 802.11n.

Probleme, welche bei WLAN-Netzen normalerweise auftreten – wie mangelnde Netzabdeckung, Kanalinterferenzen, niedrige Übertragungsraten und mangelnde Sicherheitsvorkehrungen – lassen sich mit dem Heat Mapper erkennen.

Heat Mapper zeigt Überlappungen und Lücken im Netz

Zum Beispiel zeigt das Werkzeug alle sichtbaren Zugangspunkte sowie deren Konfigurationen und Sicherheitseinstellungen. Diese Funktion erlaubt es dem Benutzer, sich schnell und einfach einen Überblick über alle vorhandenen WLAN-Netzwerke zu verschaffen, um Sicherheitslücken zu entdecken und die Netzwerkoptimierung voranzutreiben.

Darüber hinaus zeigt das Tool Bereiche mit frei zugänglichen Netzwerken an, so dass sich schnell feststellen lässt, wo jemand am besten kostenlos ins Internet einsteigen kann.

Der Ekahau Heat Mapper basiert auf der Technik, die das Unternehmen für sein Site Survey-Tool hernimmt, einem Instrument zur Planung, Überprüfung und Problembehebung von WLAN-Netzwerken der Unternehmensklasse.

Heat Mapper kann unter Windows Vista oder XP laufen. Die Laptops müssen lediglich über integrierte oder externe WLAN-Adapter verfügen.

(ID:2020516)