Keynote Test Perspective 3.0 misst jenseits der Firewall

Kostenlos probieren - Website-Belastungstests in Eigenregie

04.06.2010 | Redakteur: Ulrike Ostler

Welche Parameter sich wie beim Testen der Websites wie interpretieren lassen, steht in Keynote-Whitepapern. Daraus stammt auch die Grafik über den Lasttestvergleich.
Welche Parameter sich wie beim Testen der Websites wie interpretieren lassen, steht in Keynote-Whitepapern. Daraus stammt auch die Grafik über den Lasttestvergleich.

Das Keynote-Tool „Test Perspective 3.0“ simuliert Belastungen der Website durch bis zu 30.000, sich außerhalb der Firewall befindlichen Benutzern gleichzeitig. Mit Hilfe des Werkzeugs können Unternehmen somit ihren Online-Auftritt in Eigenregie auf Performanz testen. Zusätzliche Kosten für Lizenzen, Hosting und Berater entfallen damit.

Test Perspective liegt nun in der Version 3.0 vor und kann kostenfrei ausprobiert werden. Den Testzugang gibt es für zwei Wochen mit 3.000 Virtual User Minuten.

Die aktuelle Version bietet nach Herstellerangaben einen größeren Leistungsumfang als die Vorgänger. Außerdem soll sie einen schnellen Einsatz gewährleisten. Website-Inhaber, -Betreiber und -Entwickler sowie Qualitätssicherungs-Teams sollten nun eine funktionale und zuverlässige Testumgebung innerhalb von Minuten nutzen können und mehr Tage oder Wochen investieren, um eine Testinfrastruktur zu schaffen.

Für die einzelnen Arbeitsschritte stehen Erklärungen und Hilfestellungen sowie Beispiel-Scripts bereit. Das verkürzt die Konfiguration eines Belastungstests. So ist es bereits nach weniger als 15 Minuten möglich, einen ersten Belastungstest über eine speziell von Keynote Systems bereitgestellten Übungs-Site durchzuführen.

Nach Aussagen von Jim Frey, Research Director des Marktanalysten Enterprise Management Associates, trifft Keynote mit dem testwerkzeug einen Nerv: „IT-Abteilungen in Unternehmen jeder Größe sind zunehmend mit der Aufgabe konfrontiert, flexible Vorgehensweisen für die Überprüfung der Transaktionsleistungen ihrer Webanwendungen jenseits der Firewalls zu finden“, sagt er. “Der von manchen dabei eingeschlagene Weg, sich auf externen Servern einzumieten, um von dort aus Belastungstests mit eigens dafür generierten Transaktionen durchzuführen, kostet allerdings aufgrund des hohen Aufwands viel Zeit und Geld.“

Die Produktmerkmale

Keynote Test Perspective 3.0 erfasst die Erreichbarkeit und die Antwortzeiten der Site bei wachsender Belastung. Dabei konfigurieren, steuerern und führen Kunden die Test aus. Die Planung, Durchführung und Analyse der Testergebnisse kann komplett betriebsintern erfolgen.

Die Kunden können in Echtzeit das Verhalten der Website durch virtuelle Benutzer beobachten, um so ihre Netzwerkinfrastruktur, Web-Applikationen und Datenbank-Server ausgiebig zu testen, bevor eine Website ‚live‘ geschaltet wird.

  • Die konsistente Belastungsgenerierung und die Leistungskontrolle erfolgen über fest zugeordnete Systeme des Keynote Global Networks. Grundsätzlich mietet Keynote Systems niemals Kapazitäten auf gemeinsam genutzten Infrastrukturen oder verlässt sich auf Endbenutzermengen, die sich von Test zu Test ändern können.
  • Mit Version 3.0 von Test Perspective hat Keynote Systems die maximale Kapazität von selbst durchgeführten Belastungstests auf bis zu 30.000 simultane virtuelle Website-Besucher verdreifacht. Unternehmen können nun gleichzeitig Belastungsdaten aus jeder gewünschten Kombination der Standorte von Keynote Systems an der West- und Ostküste der USA sowie in Europa nutzen.
  • Die Messungen erfolgen über 16 unterschiedliche geografische Standorte und unterschiedliche ISPs auf Basis des globalen Test- und Messnetzwerks von Keynote Systems.
  • Die Abrechnungsgrundlage auf Basis der Virtual User Minuten erlaubt es, Testläufe von variabler Dauer und Größe durchzuführen. Es ist möglich, Teiltests abzubrechen, wobei die Abrechnung minutengenau nach der tatsächlich eingesetzten Kapazität erfolgt, und nicht, wie oftmals üblich, auf Stundenbasis oder ausgehend von der maximalen Zahl virtueller Besucher der zu testenden Site.
  • Ein geführter Arbeitsablauf in sechs einfachen Schritten erleichtert die Konfiguration jedes Testlaufs. Nach Auswahl der gewünschten Scripts, des Belastungsniveaus, der Belastungs- und Monitoring-Agents und der Geschwindigkeiten lässt sich der Testablauf festlegen.
  • Der Keynote Diagnostic Services (KDS) Script Design Service bietet die Zusammenarbeit mit den Script-Experten von Keynote Systems an, die Steuerung der Script- und Testprozesse verbleibt dabei bei dem Kunden. Dies gewährleistet den Zugriff auf zusätzliches Expertenwissen und eine schnellere Testerstellung ohne die Abhängigkeit von einem Dienstleister.

Preise und Verfügbarkeit

Test Perspective 3.0 ist ab sofort verfügbar.

Die Preise für die Nutzung von Keynote Test Perspective 3.0 beginnen bei 2.000 Dollar für 100.000 Virtual User Minuten. Für einen Testlauf über 20 Minuten mit durchschnittlich 1.000 gleichzeitigen Besuchern einer Website werden 20.000 Virtual User Minutes benötigt. Der Keynote Diagnostic Services (KDS) Script Design Service wird bei fast allen Scripts mit 400 US-Dollar pro Script berechnet.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2045357 / Netzwerk-Messtechnik)