802.11ac-Wave-2-Unterstützung und Cloud-Management

Komponenten für flexible WLAN-Infrastrukturen

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Die Access Points AP250 und AP245X von Aerohive unterstützen 802.11ac Wave 2, 802.af PoE und Bluetooth Low Energy.
Die Access Points AP250 und AP245X von Aerohive unterstützen 802.11ac Wave 2, 802.af PoE und Bluetooth Low Energy. (Bild: Aerohive)

Aerohive Networks möchte mit in der Cloud verwalteten 802.11ac-Wave-2-Access-Points und Enterprise-Switches sowie seinem aktualisierten Netzwerkmanagementsystem die Flexibilität vernetzter Unternehmen erhöhen. Zudem hat der Hersteller die PPSK-Funktion erweitert.

Die Access Points AP250 und AP245X können Aerohive zufolge über Standard-LAN-Infrastrukturen per 802.af Power over Ethernet (PoE) betrieben werden, unterstützen Bluetooth Low Energy (BLE) und bieten einen USB-Anschluss. Die Geräte beruhen auf der RF-IQ-Technologie von Aerohive. Diese beinhalte eine verteilte Radio-Control-Intelligenz in Form von automatischer Kanal- und Leistungsauswahl, Belastungsausgleich, Band Steering und anderen Features, die für eine komplexe RF-Funktionalität sorgen können.

Beim AP250 sollen es zwei per Software wählbaren Funksender den IT-Administratoren ermöglichen, zwischen Übertragungen in getrennten 2,4-GHz- und 5-GHz-Bereichen oder einem gemeinsamen Dual-5-GHz-Frequenzband zu wählen. Dank der von Aerohive zum Patent angemeldeten RF-IQ-Antenne sowie der eingesetzten Netzwerktechnologie sei durch Polarisation und räumlicher Diversität auch im 5-GHz-Modus eine ausgesprochen hohe Übertragungsleistung erreichbar. Dabei gibt sich der AP250 mit einer so geringen Leistungsaufnahme zufrieden, dass bestehende PoE-Infrastrukturen nicht aufgerüstet werden müssen.

Der AP245X bietet Wave 2 über externe Antennen und sei speziell für anspruchsvolle Einsatzbereiche wie Warenhäuser, Fertigungshallen und Umgebungen mit extremen Temperaturen designt worden.

Der HiveManager NG, Aerohives cloudfähige Plattform für das Netzwerkmanagement, ist in der aktuellen Version für Public und Private Clouds erhältlich. Der HiveManager NG unterstützt jetzt Private-Cloud-Implementierungen mit bis zu 20.000 Access Points. Neben dem zentralisierten Management biete der HiveManager NG, so der Hersteller, eine effektive Fehlersuche und -behebung.

Ebenfalls neu im Programm sind die vier in der Cloud verwalteten Enterprise-Switches SR2208P, SR2224P, SR2324P und SR2348P mit verschieden hohe Portdichten. Alle Switches erlauben Aerohive zufolge sowohl die Desktop- als auch die Rack-Montage, das Switch-Management erfolgt über den HiveManager NG. In Verbindung mit den Aerohive-APs könne so eine einheitliche Lösung für das Cloud-Management von kabelgebundenen und drahtlosen Netzwerken entstehen.

Parallel dazu hat Aerohive seine PPSK-Funktion (Private Pre-Shared Key) erweitert, mit der Kunden sichere Netzwerkzugänge für bestimmte Nutzer und Geräte verwalten können. Diese Funktion sei ein wichtiger Vorteil im Hinblick auf einfaches Onboarding sowie die Kontrolle über BYOD- und IoT-Geräte. PPSK könne nun 100.000 Schlüssel in einer einzigen Instanz unterstützen.

Bis auf den AP245X und den Switch SR2348P (ab Juni) sind alle Komponenten ab sofort erhältlich.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43977172 / Equipment)