Mobile-Menu

Computer-Vision-Anwendungen am Edge KI-Plattform für Unternehmen

Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Mit dem ThinkEdge SE70 hat Lenovo gemeinsam mit Amazon Web Services (AWS) eine Edge-Plattform für künstliche Intelligenz entwickelt, um den Anforderungen intelligenter Transformation gerecht zu werden. Die Lösung nutzt AWS Panorama und einen Nvidia-Jetson-Xavier-NX-Antrieb.

Firmen zum Thema

Der Lenovo ThinkEdge SE70 sei robust designt, biete starke Rechenleistung und flexible Konfigurationen.
Der Lenovo ThinkEdge SE70 sei robust designt, biete starke Rechenleistung und flexible Konfigurationen.
(Bild: Lenovo)

Edge-KI-Computing-Anwendungen sind zahlreich und wachsen schnell, da Unternehmen ihre Abläufe und Dienstleistungen mit immer leistungsfähigeren Analyse- und Automatisierungsfunktionen auf intelligente Weise umgestalten, sagt Lenovo und stützt sich dabei auf IDG-Prognosen. Computer Vision (CV) sei eine der am schnellsten wachsenden KI-Anwendungen, u.a. in den Bereichen Sicherheit, Qualitätskontrolle in der Fertigung und Verbesserung des Einkaufserlebnisses.

Der ThinkEdge SE70 sei speziell entwickelt worden, um die Möglichkeiten von CV-Anwendungen für Unternehmen zu erschließen. Eine Version des ThinkEdge SE70 werde mit einem vorinstallierten AWS-Panorama-Device-SDK angeboten, das es Unternehmenskunden ermöglichen soll, alltägliche IP-Kameras in „intelligente“ Kameras zu verwandeln, die CV-Apps am Edge ausführen. AWS Panorama erlaube es, Aufgaben zu automatisieren, die traditionell eine menschliche Inspektion erfordern, um den Einblick in potenzielle Probleme zu verbessern. AWS Panorama könne z.B. zur Überwachung von Objekten verwendet werden, um den Betrieb in Anlagen zu optimieren und den Lagerbestand in Einzelhandelsregalen zu überwachen – selbst in Umgebungen mit begrenzter Internetbandbreite.

Angetrieben werde der ThinkEdge SE70 von Nvidia Jetson Xavier NX. Das in der Cloud verwaltete System liefere bis zu 21 Bio. Rechenoperationen pro Sekunde, führe moderne neuronale Netzwerke parallel aus und verarbeite Daten von mehreren hochauflösenden Sensoren. Jetson Xavier NX nutze Nvidia CUDA-X, einen KI-Software-Stack mit hochoptimierten, domänenspezifischen Bibliotheken, der die Komplexität reduzieren und die Markteinführung beschleunigen könne.

Der ThinkEdge SE70 sei robust designt und könne in Kombination mit starker Rechenleistung und flexiblen Konfigurationen in neuen hybriden Geschäftsmodellen mit fortschrittlicher Automatisierung als kritische Infrastruktur für intelligente Netzwerke dienen.

Der Lenovo ThinkEdge SE70 soll ab dem 1. Halbjahr 2022 in ausgewählten Märkten weltweit erhältlich sein.

(ID:47635793)