Suchen

Hybride Systemarchitektur auf FTTH Conference 2012 zu sehen Keymile präsentiert FTTH-Live-Anwendung

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Mit einer Live-Anwendung will Keymile auf der FTTH Conference 2012 in München zeigen, wie Service Provider schrittweise von FTTC/FTTN zu FTTH migrieren.

Firma zum Thema

Per cSFPs wachsen Zugangsknoten schrittweise mit steigenden Anforderungen.
Per cSFPs wachsen Zugangsknoten schrittweise mit steigenden Anforderungen.

Keymile will auf der FTTH Conference eine umfangreiche FTTH-Live-Anwendung der eigenen Multi-Service-Zugangsplattform Milegate präsentieren. Als flexible Lösung für den Breitbandausbau stelle die Plattform gleichzeitig kupfer- und glasfaserbasierte Dienste bereit – betont der Anbieter und wirbt mit einer kostenoptimierten Migration von FTTC/FTTN (Fibre to the Curb/Fibre To The Node) zu FTTH (Fibre To The Home).

Basis für den "nachhaltigen FTTH-Ausbau" sei eine hybride Systemarchitektur mit einer Systemkapazität von 400 Gbit/s. Mit der sollen Netzbetreiber zunächst VDSL2-Dienste in Außengehäusen (FTTC) starten und später zu einer FTTH-Netzarchitektur migrieren. Eine von Milegate angebotene Gateway-Technik erlaube zudem, auch über einen reinen Ethernet-Backbone klassische Telefonie (POTS) und ISDN zusammen mit VDSL2 anzubieten.

Speziell für FTTH-Anwendungen offeriert Keymile Einschubkarten für den Glasfaseranschluss. Damit sollen Netzbetreiber pro 8HE-Subrack 480 aktive Ethernet-Glasfaseranschlüsse mit bis zu 1.000 Mbit pro Sekunde und Teilnehmer realisieren. Neben IPTV und Video on Demand eigne sich die Lösung per CATV-Overlay auch zur Übertragung traditioneller Kabelprogramme.

Gezeigt werden soll in München insbesondere auch die aktuellste Generation optischer Einschubkarten für den Teilnehmeranschluss. Per cSFP helfen diese, Zugangsknoten schrittweise an wachsende Teilnehmerzahlen anzupassen.

Keymile ist Goldsponsor derFTTH Conference 2012 und stellt auf der vom 14. bis 16. Februar in München stattfindenden Kongressmesse aus. Zu finden ist das Unternehmen im Internationalen Congress Center an Stand G3; am Mittwoch spricht zudem Keymile-CTO Wolfgang Spahn über den nachhaltigen Ausbau von FTTH-Netzen.

(ID:31664590)