Mögliche Geschäftsmodelle sind Thema auf der Euroforum-Jahrestagung Kabelbranche diskutiert Open Access im Kabelmarkt

Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Am 24. und 25. Januar 2012 findet in Köln die Euroforum-Jahrestagung „Die Zukunft der Kabelnetze“ statt. Branchenexperten werden dort unter anderem die Öffnung der Kabelnetze für andere Anbieter von TV, Telefonie und Internet diskutieren. Dabei treffen Gegner wie Kabel Deutschland auf Befürworter wie Netcologne.

Auf der Euroforum-Konferenz „Die Zukunft der Kabelnetze“ werden die Evolution der Netze, neue Geschäftsmodelle und die Digitalisierung thematisiert.
Auf der Euroforum-Konferenz „Die Zukunft der Kabelnetze“ werden die Evolution der Netze, neue Geschäftsmodelle und die Digitalisierung thematisiert.

Inzwischen entscheiden sich viele Breitbandneukunden fürs Telefonieren und schnelle Surfen über das Kabelnetz, weil die Angebote der Kabelprovider wie Kabel Deutschland (KDG), Unitymedia und Kabel BW oft günstiger und die Internet-Bandbreiten höher als bei den DSL-Anbietern sind. Kontrovers wird eine Regulierung der Kabelnetzbetreiber und die Öffnung der Kabelnetze diskutiert. Die Vizepräsidentin der Bundesnetzagentur Dr. Iris Henseler-Unger wird auf der Kabeltagung dazu Stellung nehmen.

Während Kabel Deutschland sich strikt gegen eine Öffnung ausspricht, zeigt sich der Geschäftsführer Dr. Hans Konle von Netcologne als Verfechter des „Open Access“-Gedankens. „Wir wollen unsere Netze dem gesamten Markt zur Verfügung stellen“, erklärt Konle. Auf der Tagung wird Konle über Open Access als Geschäftsmodell der Zukunft sprechen.

Weitere Themen der Kabeltagung sind die Analogabschaltung im April 2012, interaktive sowie hybride TV-Anwendungen, neue Wettbewerber wie Apple, Google und Netflix sowie die Bedeutung von Social Media. Welche Chancen sich im Kabelmarkt durch IPTV, HD, Hybrid-TV und Video-on-Demand ergeben, stellen Vertreter der Unternehmen Nagravision, Cisco Systems und der Mediengruppe RTL Deutschland vor.

Weiterhin wird diskutiert, wie sich Satellitenanbieter im Markt positionieren werden und welche Bedeutung Kabelnetze als Plattformen für TV-basierende Unterhaltungserlebnisse haben.

(ID:30551430)