Suchen

Ab März 2012 können zehn Millionen Haushalte mit bis zu 100 MBit/s surfen Kabel Deutschland baut Hochgeschwindigkeits-Internet weiter aus

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Nach Plänen von Kabel Deutschland können ab März 2012 etwa drei Viertel der Haushalte im modernisierten Verbreitungsgebiet des Kabelnetzbetreibers Internetzugänge mit Datenraten von bis zu 100 MBit/s nutzen. Bereits heute erreicht das Unternehmen nach eigenen Angaben rund sechs Millionen Haushalte mit Übertragungsraten von bis zu 100 MBit/s. Im Geschäftsjahr 2011/2012 würden somit vier Millionen weitere Haushalte zukunftsfähige Internetzugängen erhalten.

Firmen zum Thema

Laut Adrian von Hammerstein entscheiden sich bereits 20 Prozent der Neukunden in aufgerüsteten Gebieten für die 100-MBit/s-Variante.
Laut Adrian von Hammerstein entscheiden sich bereits 20 Prozent der Neukunden in aufgerüsteten Gebieten für die 100-MBit/s-Variante.
( Archiv: Vogel Business Media )

Bis Juni 2011 plant das Unternehmen, die Städte Hildesheim und Oldenburg (Niedersachsen), Glinde, Norderstedt, Pinneberg und Reinbek (Schleswig-Holstein) sowie Arnstadt, Erfurt, Gera und Gotha (Thüringen) mit 100-MBit/s-Internet zu versorgen. Im Rahmen der Modernisierung für den Kabel-Internet-Datenübertragungsstandard DOCSIS 3.0 sollen auch umliegende Städte und Gemeinden Internetzugänge mit bis zu 100 MBit/s erhalten. Insgesamt könnten dann über 450.000 neue Haushalte mit den hohen Datenraten im Internet surfen.

Modernes Koaxial-Glasfaser-Netz

Das moderne Kabelnetz besteht aus leistungsfähigen Glasfaser- und Koaxialkabeln. Glasfaser transportiert Signale und Daten über weite Strecken. Die Verteilung im Anschlussnetz und innerhalb des Hauses erfolgt dann über Koaxialkabel. Das Kabelnetz und der Datenübertragungsstandard DOCSIS 3.0 ermöglichen Übertragungsraten von derzeit bis zu 100 MBit/s.

Sonderangebot für Neukunden

Kabel Deutschland bietet Neukunden das Internet- und Telefonpaket „Internet & Telefon 100“ (100 MBit/s) während der Mindestvertragslaufzeit von einem Jahr für monatlich 19,90 Euro an. Anschließend steigt der Preis auf 39,90 Euro im Monat. Die Kunden könnten jederzeit kostenlos einen Tarifwechsel zu „Internet & Telefon 32“ (32 MBit/s) für 29,90 Euro monatlich durchführen.

„Bereits 20 Prozent der Neukunden in aufgerüsteten Gebieten entscheiden sich für unser Hochgeschwindigkeitsprodukt mit bis zu 100 MBit/s. Der Trend geht eindeutig in Richtung hoher Bandbreiten“, sagt Adrian von Hammerstein, Vorstandsvorsitzender von Kabel Deutschland.

(ID:2050890)