Suchen

Die Sprach-Datenlösung des darmstadtiums stammt von Alcatel-Lucent und T-Systems IT-Gipfel als Feuertaufe für Alcatel-Lucent-Ausstattung

Redakteur: Ulrike Ostler

Alcatel-Lucent und T-Systems haben das neue Wissenschafts- und Kongresszentrum in Darmstadt, „das darmstadtium“, mit einer integrierten Sprach- und Datenkommunikationslösung ausgestattet. Dort fand vor einigen Tagen der dritte nationalen IT-Gipfel unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel statt. Die Installation empfing damit quasi höhere Weihen.

Firma zum Thema

Bundeskanzlerin Angela Merkel trägt sich anlässlich des IT-Gipfels ins Gästebuch des Kongresszentrums ein. Foto darstadtium
Bundeskanzlerin Angela Merkel trägt sich anlässlich des IT-Gipfels ins Gästebuch des Kongresszentrums ein. Foto darstadtium
( Archiv: Vogel Business Media )

Als Partner von T-Systems hat Alcatel-Lucent für das neue Kongresszentrum IP-Telefone, über 70 Hot Spots sowie IP/MPLS- und Ethernet-basiernde Lösungen wie den 7750 Service Router und intelligente Switching- und Routingprodukte geliefert. Zur Absicherung des VPNs wurde eine Brick-Firewall sowie eine Netzwerk-Management-Plattform installiert.

„Für uns ist es sehr erfreulich, an einem so öffentlichkeitswirksamen und interessanten Projekt in einer Wissenschaftsstadt wie Darmstadt beteiligt zu sein“, so Andreas Lendner, Leiter des Unternehmensbereichs Enterprise Solutions für Deutschland, Österreich und die Schweiz bei Alcatel-Lucent.

Bildergalerie

Das darmstadtium ist das jüngste und modernste Wissenschafts- und Kongresszentrum in Deutschland. Es wurde im Dezember 2007 eröffnet und verfügt über einen Kongress-Saal mit 1.300 Quadratmetern Größe für bis zu 1.600 Personen. Zudem gibt es 18 Konferenzräume in variabler Größe und ein Foyer mit 1.800 Quadratmetern freier Fläche. Namensgeber des darmstadtiums ist ein Ion.

Die Gesellschaft für Schwerionenforschung (GSI) in Darmstadt hat es 1994 geschafft, Blei und Nickel mit hoher Geschwindigkeit zu verschmelzen. So entstand das Element darmstadtium mit der Nummer 110 im Periodensystem.

Folgende Produkte kommen im darmstadtium (dem Kongreszentrum) zum Einsatz:

  • Der „OmniPCX Enterprise Communication Server“ ist standardbasiert und erlaubt Kommunikationsdienste und Anwendungen für Unternehmen in traditioneller und in IP-Konfiguration.
  • Der Service Router Alcatel-Lucent 7750 wird für das IP-Routing sowie die Ethernet-Integration eingesetzt und unterstützen dienste- und inhaltsspezifische Multicast-Routing- und -Sicherheitsfunktionen.
  • Die Gigabit-Ethernet-Switches der Produktreihe „OmniStack“ erlauben drei Übertragungsgeschwindigkeiten, verfügen über Combo-Ports und erlauben End-to-End-Verbindungen mit Geschwindigkeiten im Gigabit-Bereich.
  • Die Plattform „OmniSwitch“ eignet sich für Sprach- und Datenintegration und gewährleistet Switching- und Routing-Dienste bei hoher Übertragungsgeschwindigkeit.
  • „OmniAccess“ erlaubt den Backbones Zugriff auf mehrere IT-Services und kombiniert LAN-Switching, WAN-Routing, VoIP (Voice over IP), Firewall und VPN-Dienste.
  • „OmniAccess WLAN“ integriert Dienste für den mobilen Zugriff, die Positionsermittlung und für die VPN-Konzentration.
  • „VPN Firewall Brick“ unterstützt Echtzeit-IP-Multimediadienste wie VoIP und IP-Videokonferenzen. Das Produkt erkennt IP-Pakete und öffnet Systemports ausschließlich für die Dauer des Datentransports zwischen Anfangs- und Endpunkt.

(ID:2018000)