Workstation-Performance in virtualisierter Desktop-Umgebung

ISV-zertifizierte Appliance-Lösung für virtuelle Workstations

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Die Dell Precision Rack 7910 Workstation dient als Basis für die Dell Precision Appliance for Wyse.
Die Dell Precision Rack 7910 Workstation dient als Basis für die Dell Precision Appliance for Wyse. (Bild: Dell)

Die Precision Appliance for Wyse ist laut Hersteller Dell wegen ihrer GPU-Pass-Through- und Shared-NVIDIA-GRID-vGPU-Optionen ideal für grafikintensive Anwendungen geeignet. Sie ermögliche eine schnelle Implementierung und eine einfache Verwaltung, ohne Einbußen bei Sicherheit oder Geschwindigkeit.

Die Precision Appliance for Wyse – nach Herstellerangaben handelt es sich um die branchenweit erste, für definierte Applikationen zertifizierte Appliance-Lösung für virtuelle Workstations – ist Dell zufolge für den Einsatz in einem breiten Branchenspektrum geeignet, angefangen von Medien und Unterhaltung über Ingenieurbüros bis hin zur Energieerforschung und -verteilung.

In vielen Anwendungsszenarien – ob im Büro oder unterwegs – würden die Benutzer einen zuverlässigen und sicheren Zugriff auf unternehmenskritische Applikationen benötigen. Eine Lösung dafür biete die Precision Appliance for Wyse. Sie basiert auf der Dell Precision Rack 7910 Workstation, auf der Teradici PCoIP Remote Workstation, auf den Technologien NVIDIA Quadro und GRID GPU sowie auf der Virtualisierungssoftware von VMware. Im dedizierten GPU-Modus könnten bis zu drei Anwender eine Appliance nutzen, im Shared-GPU-Modus wären es vier bis acht Anwender. Für den Zugriff auf die in einem Rechenzentrum implementierten Appliances stünden den Benutzern verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung: Dell-Wyse-Dual- oder Quad-Display-Thin- und -Zero-Clients, Desktops, Notebooks sowie Dell-Precision-Tower- und mobile Workstations.

Nach eigenen Angaben hat Dell in Zusammenarbeit mit Independent Software Vendors (ISVs) deren Applikationen für die Precision Appliance for Wyse getestet und geprüft. Die Appliance sei aktuell in einer Konfiguration zusammen mit Siemens-PLM-Software zertifiziert. Weitere Applikationen, beispielsweise PTC Creo, sollen in den nächsten Monaten folgen.

Dell zufolge können Administratoren die Precision Appliance for Wyse in nur fünf Minuten installieren. Sobald dies geschehen sei, könne sie ohne umfangreiches Virtualisierungs-Know-how verwaltet werden. IT-Administratoren wären in der Lage, einen bedarfsabhängigen Zugriff auf Daten und Applikationen sowie zentrale Sicherheitsregeln einzurichten und somit die Komplexität der Administration zu reduzieren. Die Dell Precision Appliance for Wyse umfasst Hardware, Software und Services.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43278134 / Virtualisierung)