Suchen

Lancom erneuert sein Betriebssystem LCOS auf Version 8.0 IPsec HTTPS Tunneling für sichere VPN-Verbindungen über alle Internet-Zugänge

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Die neue Version 8.0 des Lancom Betriebssystems LCOS bringt für alle Lancom Geräte eine Vielzahl neuer Funktionen und Verbesserungen mit. Der Fokus des kostenlosen Updates liegt in den Bereichen Sicherheit und Management. So erlaubt IPSec-over-HTTPS jetzt auch, Virtual Private Networks zu mobilen Clients in Fremdnetzen aufzubauen, die hinter Routern sitzen, die kein IPSec erlauben oder wo UMTS-Netze dies bislang verhindern.

Firmen zum Thema

Das neue LCOS 8.0 von Lancom steht ganz im Zeichen innovativer Sicherheitsfunktionen bei gleichzeitig verbesserter Usability.
Das neue LCOS 8.0 von Lancom steht ganz im Zeichen innovativer Sicherheitsfunktionen bei gleichzeitig verbesserter Usability.
( Archiv: Vogel Business Media )

Die für VPN-Kunden wichtigste Neuerung im Zusammenhang mit LCOS Version 8.0 ist die Erweiterung des VPN um das automatische IPsec HTTPSTunneling (IPsec-over-HTTPS). Damit sind hochsichere IPSec-VPN-Verbindungen nun überall möglich, auch wenn nur ein beschränkter Zugang zum Internet besteht – zum Beispiel bei Hotspots mit restriktiven Sicherheitseinstellungen oder in bestimmten Mobilfunk-Netzen. Auf Wunsch wird IPsec-over-HTTPS automatisch zugeschaltet, wenn eine normale IPsec-Verbindung aufgrund evtl. vorhandener Firewall-Einstellungen nicht möglich ist.

Diese Funktion steht sowohl für Remote Access-Verbindungen von Windows- oder Mac-OS-Notebooks mit dem Lancom Advanced VPN Client als auch für VPN-Verbindungen zwischen Lancom Routern, z.B. über das UMTS-Mobilfunknetz, zur Verfügung. Die zur Nutzung von IPSec-over-HTTPS benötigte Version 2.22 des Lancom Advanced VPN Client für Windows steht für Kunden mit Version 2.2 als kostenloses Update zur Verfügung. In der aktuellen Mac-Version des Clients ist die Funktion bereits enthalten.

Im Bereich Konfiguration und Management hat Lancom zudem seine Management Tools LANconfig und (W)LANmonitor grundlegend modernisiert. Ein neues „Look & Feel“ und neue Anwendungshilfen mit Tipps für Netzwerkprofis und Einsteiger folgen nun derselben Logik wie das Konfigurations-Interface für Web-Browser (WEBconfig).

Neu ist auch die Möglichkeit, bei Lancom Geräten mit USB-Schnittstelle Firmware, Zertifikate und Konfiguration vom USB-Stick zu laden. Damit können beim Rollout oder bei der Wartung schnell und ganz ohne Laptop und manuelle Eingaben neue Firmware-Versionen und Konfigurationen eingespielt werden.

Zudem kann für Rollout oder Inbetriebnahme mit LCOS 8.0 eine alternative Boot-Konfiguration in den Geräten hinterlegt und bei einem Geräte-Reset als Alternative zu den Werkseinstellungen geladen werden.

LCOS 8.0, detaillierte Informationen zu weiteren neuen Features und Änderungen sowie ausführliche Datenblätter stehen auf der Lancom Website kostenlos zum Download bereit.

(ID:2045658)