Suchen

Betriebskostenmodell für Cloud-UC IP-Telefonie samt Hardware zu monatlichen Gebühren

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

BroadSoft bietet seine BroadCloud-Services in Deutschland künftig auch ohne vorhergehende Investitionen an. Carrier und Value Added Reseller erhalten stattdessen eine monatliche Servicerechnung. Grundlage hierfür ist die Kooperation mit dem VoIP-Telefonhersteller Snom.

Firmen zum Thema

Broadsoft und Snom bieten IP-Telefonie auf Betriebskostenbasis an.
Broadsoft und Snom bieten IP-Telefonie auf Betriebskostenbasis an.
(Bild: Broadsoft/Snom)

Das Betriebskostenmodell soll es Carriern und Value Added Resellern ermöglichen, ihren Kunden UC-One-Cloud-Services einschließlich mobiler Anwendungen, Instant Messaging, Presence, Sprach- und Video-Collaboration, Desktop- und Filesharing sowie vielfältiger Sprachfunktionen für einen kalkulierbaren Betrag bereitzustellen, ohne jedwede UC-bezogene Infrastrukturen vorfinanzieren zu müssen.

Partner können vier unterschiedliche Service-Pakete – von einem Basisangebot bis hin zu UC-Services – nutzen, alle auf Basis von BroadSoft via BroadCloud sowie UC-One-Apps und zusammen mit den geeigneten Snow-UC-Endgeräten.

(ID:44128580)