Mobile-Menu

Hochgeschwindigkeitsring aus Glasfaser Internetknoten für das Ruhrgebiet

Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Der Internetknotenbetreiber DE-CIX hat zusammen mit drei regionalen Netzbetreibern aus Dortmund, Bochum und Gelsenkirchen einen neuen Interconnection Hub für das Ruhrgebiet realisiert. Der „Ruhr-CIX powered by DE-CIX“ ist nun in Betrieb und für Kunden verfügbar.

Firma zum Thema

Der Ruhr-CIX soll die Internetqualität in der Metropolregion Rhein-Ruhr verbessern.
Der Ruhr-CIX soll die Internetqualität in der Metropolregion Rhein-Ruhr verbessern.
(Bild: DE-CIX)

Der Ruhr-CIX ist in den Rechenzentren von DOKOM21 (Dortmund), TMR (Bochum) und GELSEN-NET (Gelsenkirchen) beheimatet. Diese seien über einen Hochgeschwindigkeitsring aus Glasfaser miteinander verbunden. Für den Aufbau und den technischen Betrieb des Ruhr-CIX zeichnet DE-CIX, Betreiber des weltgrößten Internetknotens in Frankfurt am Main, im Rahmen des Programms „DE-CIX as a Service“ verantwortlich. Die Partnerschaft ziele auf die Stärkung digitaler Wertschöpfung, den Ausbau der Infrastruktur und die Neuansiedlung von Internetunternehmen in der Metropolregion Rhein-Ruhr ab.

„Für die Entwicklung der digitalen Wirtschaft der Region bedeutet das Projekt Ruhr-CIX einen Innovationsschub. Für andere deutsche Regionen wiederum dient es als Blaupause. Darüber hinaus erhöht sich durch den Ruhr-CIX die Stabilität und Flexibilität der regionalen Infrastruktur. Angeschlossene Unternehmen werden die Verbesserung der Internetstruktur deutlich spüren, allein schon durch die lokale Verteilung der Daten. Der Ruhr-CIX wird somit zum wirtschaftlichen Erfolg beitragen. Durch die direkte Anbindung an DE-CIX ergibt sich zudem die Einbindung in ein globales digitales Ökosystem mit bedeutenden internationalen Playern“, kommentiert Harald A. Summa, Geschäftsführer von DE-CIX, die Inbetriebnahme des Ruhr-CIX.

Ein weiterer Fokus des Ruhr-CIX seien die Anbindungsmöglichkeiten von Industrie und Verwaltungsunternehmen in der Region und der Möglichkeit der Schaffung von geschlossenen Benutzergruppen für eine sichere und performantere Nutzung von Cloud-Diensten.

„Über die Zusammenarbeit mit DE-CIX erreichen unsere Partner eine optimale Interconnection und eine verbesserte Vermarktung an nationale und internationale Content-Provider, Cloud-Provider und Internet-Service-Provider sowie an national und international agierende Unternehmen und Systemhäuser mit Sitz außerhalb der Ruhrregion“, so Summa.

Durch die lokale Verteilung der Daten werde der neue Internetknoten die Internetqualität in der Region weiter verbessern und zum wirtschaftlichen Wachstum beitragen. Zudem fördere er die Nutzung digitaler Dienste für Unternehmen und Verwaltungen sowie digitale Arbeits- wie Freizeitangebote. Der Ruhr-CIX reduziere die Paketlaufzeit zwischen den angeschlossenen Internetunternehmen und führe zu einem stabileren Netz für Anwendungen wie Cloud-Computing, VoIP-Verbindungen, Video, Gaming oder Musik-Streaming. Zudem soll der neue Internetknoten eine verbesserte Verbindung zu global agierenden Internetunternehmen aufbauen.

(ID:47158857)